Test auf PID, schnell, günstig und direkt im Feld: Fraunhofer CSP präsentiert PIDcheck auf der Intersolar

Ein mobiles Messgerät für die PID-Anfälligkeit von Solarmodulen präsentiert das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP auf der Fachmesse Intersolar vom 15. bis 17. Mai 2019 in München. Besucher können das Gerät selbst ausprobieren und am Stand des Fraunhofer CSP auch weitere neue Ansätze für die Qualitätskontrolle in der Solarindustrie kennenlernen.

Weiterlesen

SolarEdge-Wechselrichter erfüllen neue Netzanschlussbestimmungen für Stromerzeuger (RFG)

SolarEdge-Wechselrichter erfüllen die EU-Verordnung 2016/631, auch als „Requirements for Generators“ (RFG) bezeichnet, welche die Einrichtung eines Netzkodex mit Netzanschlussbestimmungen für Stromerzeuger fordert. Die nationalen Anwendungsregeln, die am 27. April 2019 in Kraft getreten sind, führen neue technische Anforderungen ein. Diese enthalten unter anderem die Bereitstellung von Blindleistung, das Management von Batteriesystemen zur Netzstützung sowie die Erbringung von Systemdienstleistungen.

Weiterlesen

SolarMax präsentiert neue Wechselrichterserien für Gewerbe- und Industrieanlagen

Direkt im Anschluss an die erfolgreiche Markteinführung der kompakten Inverterserie für Privatanlagen SolarMax SP im April hat der Speicher- und Wechselrichterhersteller SolarMax zwei neue Serien für Gewerbe- und Industrieanlagen entwickelt. Mit den elf Geräten der Reihen SMT und SHT bringt das Unternehmen Nachfolger für die MT- und die HT-Serie auf den Markt. Die neuen Wechselrichter leisten zwischen sechs und 30 Kilowatt und werden zusammen mit der SP-Serie erstmals auf der Intersolar Europe gezeigt.

Weiterlesen

Nächster Fortschritt für Sonnenenergie vom eigenen Balkon: Mieter dürfen Steckdosen-Solargeräte jetzt selbst anmelden

Verbraucher können Steckdosen-Solargeräte zur privaten Stromerzeugung bis zu einer Gesamtleistung von 600 Watt jetzt selbst beim Netzbetreiber anmelden, statt wie bisher über einen Elektroinstallateur. Rechtssicher möglich macht dies eine Neuregelung der Norm VDE-AR-N 4105, die am 27. April 2019 in Kraft getreten ist. Verabschiedet wurde sie im Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN), das in Deutschland die Normen für den Netzanschluss von Stromerzeugungsanlagen erarbeitet. „Wir haben uns als Solarverein an diesem Prozess beteiligt, um die dezentrale Energieproduktion auch für Mieter und Kleingärtner voranzubringen, die bisher keine eigene Sonnenenergie nutzen konnten“, sagt Bernhard Weyres-Borchert, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS). Solargeräte, die den DGS-Sicherheitsstandard einhalten, liefern Strom schon ab acht Cent pro Kilowattstunde.

Weiterlesen

PV-Reinigung: Bis zu acht Prozent mehr Rendite

Damit Solaranlagen profitabel sind, müssen sie möglichst nah an ihrer maximalen physikalischen Leistungsfähigkeit arbeiten – was Verunreinigungen oft verhindern. Doch auch die Säuberung der Module lohnt sich nur, wenn sie kostengünstig vonstattengeht. Ein konkretes Zahlen- und Erfolgsbeispiel stammt aus der Oberpfalz.

Weiterlesen

Voller Einsatz für Sonnenstrom: LG Electronics liefert Solarmodule für Hessens größte PV-Mieterstromanlage

Der Frühling beginnt, die Zahl der Sonnenstunden nimmt zu – passend dazu hat die Solarsparte des Elektronikherstellers LG Electronics leistungsfähige Solarmodule vom Typ LG NeON 2 für Hessens größte PV-Mieterstromanlage geliefert, die seit kurzem vollständig am Netz ist. Die Anlage in der Frankfurter Friedrich-Ebert-Siedlung, die gemeinsam mit dem regionalen Energieversorger Mainova AG realisiert worden ist, verfügt über eine Gesamtleistung von rund 1.500 kWp. Künftig können die Mieter mit dem klimafreundlichen Sonnenstrom vom eigenen Dach einen Teil ihres Energiebedarfs decken.

Weiterlesen

Energie bleibt nur im eigenen Haus bezahlbar

Strom ist so teuer wie nie: Bereits in den ersten drei Monaten dieses Jahres haben laut Vergleichsportalen rund zwei Drittel der Grundversorger in Deutschland ihre Strompreise erhöht. Und das um durchschnittlich fünf Prozent. Für April und Mai sind demnach bei weiteren Grundversorgern Preiserhöhungen angekündigt. „Die horrenden Energiepreise sind keine Ausnahme, sie sind ein Dauerzustand“, prognostiziert Peter Hofmann, Geschäftsführer von Living Haus. „Auch im nächsten Jahr wird es wieder heißen: ‚Strom ist so teuer wie nie.‘ Die einzige Möglichkeit, sich aus dieser Kostenfalle zu befreien, ohne auf die Annehmlichkeiten moderner Technik zu verzichten, ist, selbst Storm zu produzieren. Und das geht sinnvoll nur im Eigenheim.“

Weiterlesen

Neuer Rekord: SolarEdge überwacht eine Million Photovoltaik-Anlagen

SolarEdge hat die Marke von eine Million überwachten Photovoltaik-Systemen (PV) erreicht. Vor weniger als zwei Jahren zählte SolarEdge nach sieben Jahren auf dem Markt für Monitoring-Systeme noch 500.000 überwachte PV-Standorte. Diese Zahl konnte das Unternehmen nun auf das neue Rekordhoch von einer Million verdoppeln. Insgesamt haben die überwachten PV-Standorte 14 Terrawattstunden (TWh) Energie erzeugt.

Weiterlesen