Wechselrichter-Updates automatisiert

Die Wechselrichter PIKO IQ und PLENTICORE von KOSTAL kommen schon seit April dieses Jahres mit einer automatischen Funktion für Software-Updates. Sobald diese eingerichtet und aktiviert wurde, spielen die Wechselrichter sämtliche Software-Aktualisierungen automatisch ein. Dadurch wird sichergestellt, dass die Systeme immer auf dem aktuellen Stand sind, was Fehlerbehebungen, Leistungsoptimierungen, Funktionserweiterungen und Kompatibilität betrifft.

Weiterlesen

Der Wirkungsgrad organischer Solarzellen wurde um 40 Prozent erhöht

Die Firma “Raynergy Tek” aus Taiwan entwickelt organische Halbleitermaterialien für organische Photovoltaik-Module (OPV). Dazu gehören unter anderem die NFAs (Nicht-Fulleren-Akzeptoren), die in Laborzellen einen Wirkungsgrad von etwa 20 Prozent erreichen. Damit ist für die Zukunft eine viel höhere Leistungsfähigkeit erreichbar, als sie mit traditionellen Akzeptoren denkbar wäre. ASCA konnte nun zum ersten Mal Materialien auf NFA-Basis in seine Vorfertigung einbinden. Auf diese Weise war es möglich, den Wirkungsgrad der Freiform-Solarmodule des Unternehmens auf etwa 70 Watt/Quadratmeter zu verbessern.

Weiterlesen

Photovoltaik-Kleidung zum Aufladen unterwegs

Ein Silicon-Valley-Startup namens “Art by Physicist” spezialisiert sich auf smarte und nachhaltige Damenmode. Es entwickelt vernetzte Kleidung, die sich beispielsweise einsetzen lässt, um unterwegs elektronische Geräte aufzuladen. Mit Energie versorgt werden die Kleidungsstücke durch eine organische Photovoltaikfolie von ARMOR ASCA. Die Kleidungsstücke gehören zu einer technologiegestützten Kollektion, die bereits letzten Juni auf Kickstarter erfolgreich gelauncht werden konnte.

Weiterlesen

IBC bringt neues Flachdachmontagesystem

Das aerodynamische Montagesystem für Flachdächer “IBC AeroFix” von IBC Solar wurde weiterentwickelt und steht nun in einer neuen Version zur Verfügung. Beim “AeroFix G3” ist es möglich, das Montagesystem genau an die vorgegebenen Modulmaße anzupassen. Darüber hinaus bietet das System eine große Zahl unterschiedlicher Aufstellvarianten und die Option einer Kombination schmaler und breiter Bodenschienen, was für Wirtschaftlichkeit und Flexibilität sorgt.

Weiterlesen

40 Prozent weniger Photovoltaik auf Gewerbedächern

Diesen Sommer wurden auf Gewebedächern etwa 40 Prozent weniger Photovoltaikanlagen installiert, als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das besagen Daten von der Bundesnetzagentur, die vom BSW (Bundesverband Solarwirtschaft) ausgewertet wurden. Der BSW gibt als Ursache für diese Entwicklung zu niedrige und veraltete Ausbauziele für die Photovoltaik im EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) an.

Weiterlesen

Solarzellen direkt im Glas

Eine neue Technologie der ARMOR solar power films GmbH, die auch mit dem Markennamen ASCA auftritt, ermöglicht es, organische Solarzellen gleichermaßen in Fassaden und beliebige Glasformate zu integrieren. Das funktioniert nach Angaben des Herstellers flexibel, einfach und schnell. Die BGT Bischoff Glastechnik GmbH bietet nun energieerzeugende, transparente Glasmodule für die Baubranche. ARMOR ASCA sorgt dabei nicht nur für die organischen Solarzellen (OPV), sondern realisiert auch die planerische Systemintegration von der Anschlusstechnik über die Kabelführung bis hin zum Wechselrichter. Der mit den Modulen generierte Sonnenstrom kann direkt verbraucht oder ins Netz eingespeist werden.

Weiterlesen

22 Prozent mehr Photovoltaik-Ausbau als letztes Jahr

Die Bundesnetzagentur hat kürzlich Daten publiziert, aus denen hervorgeht, dass die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen in Deutschland im ersten Halbjahr dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22 Prozent gestiegen ist. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das aktuelle Ausbautempo trotzdem nach wie vor viel zu langsam sei, wenn man die Anforderungen berücksichtigt, die durch den Klimaschutz gestellt werden.

Weiterlesen

LG Solar: Diese Faktoren sorgen für einen Erfolg der Solarenergie

In Baden-Württemberg und Berlin gilt die – durchaus umstrittene – allgemeine Solarpflicht bereits. Dort müssen zukünftig Privatpersonen auf den Dächern neu gebauter Häuser Solaranlagen installieren. Viele Hausbesitzer mussten sich in der Vergangenheit bereits für eine bestimmte Solaranlage entscheiden, unabhängig davon, ob sie diese freiwillig errichteten oder ob sie ihnen gesetzlich vorgeschrieben wurde. Die GfK hat nun gemeinsam mit LG Solar eine Studie erstellt, die Aufschluss darüber gibt, welche Faktoren für Eigenheimbesitzer besonders wichtig für die Auswahl der Solaranlage sind und welche Rolle die Installateure bei der Entscheidung spielen. Die Studie wurde im Januar mit 2700 Teilnehmern und Belgien, Deutschland und den Niederlanden durchgeführt und befragt wurden dabei sowohl die Hausbesitzer als auch die Installateure.

Weiterlesen

“Kit-Builder” zum schnellen Zusammenstellen von Speicher- und Photovoltaik-Paketen

Der Photovoltaik-Großhändler “SegenSolar” aus Köln bietet den “Kit-Builder”. Das ist ein Werkzeug zum schnellen Konfigurieren von Speicher- und Photovoltaik-Paketen. Dabei werden die verwendeten Komponenten genau aufeinander abgestimmt, falls erforderlich sogar einschließlich Montagesystem. Nötiges Zubehör, dass sonst oft vergessen wird, fügt der Kit-Builder automatisch zum Paket hinzu. Das beschleunigt die Arbeit der Installateure und beseitigt Fehlerquellen.

Weiterlesen

Kostenlose K2 DocuApp zum Dokumentieren von Photovoltaik-Projekten

Die K2 DocuApp versetzt Installateure in die Lage, ihre Photovoltaik-Projekte digital und papierlos zu dokumentieren. Die Dokumentation lässt sich dann sofort nach der Übergabe der Anlage an die Betreiber übermitteln. Die App von K2 Systems steht für Android und iOS kostenlos zur Verfügung und erfasst alle relevanten Dokumente und Daten eines Photovoltaik-Projekts. Diese lassen sich mit Hilfe der App sowohl auf der Baustelle, als auch im Büro oder unterwegs erstellen, mit Kollegen teilen und verwalten.

Weiterlesen