Mit geklebten Design-Belägen das Wohnzimmer ausstatten

Welcher Bodenbelag eignet sich besonders gut für den Einsatz in Wohnzimmern? Hier sind viele verschiedene Faktoren zu bedenken. So muss der Belag langlebig sein, attraktiv aussehen und sich leicht pflegen lassen. In vielen Fällen spielt es auch eine Rolle, wie laut er bei der Benutzung ist, beispielsweise in Gebäuden mit lärmdurchlässigen Wänden oder in Wohnzimmern, in denen häufig Kinder spielen. Vinylbeläge gehören zu den Lösungen, die alle hier genannten Anforderungen erfüllen.

Weiterlesen

Leichtbetonmauerwerk kann die Altersvorsorge sichern

Das Eigenheim gilt in Deutschland sowohl als zuverlässige Altersvorsorge als auch als sichere Wertanlage. Beim Planen der eigenen vier Wände ist es allerdings wichtig, den passenden Wandbaustoff einzusetzen. Dieser hat nämlich einen großen Einfluss auf den Immobilienwert. Ein massives Leichtbetonmauerwerk kommt mit einem geringen Wartungsaufwand und bringt gleichzeitig eine lange Nutzungsdauer mit. Darüber hinaus ist es kosteneffizient und energiesparend. Verfügen sie über eine derartig ausgestattete Immobilie, so bleiben Bauherrinnen und Bauherrn auch im Rentenalter auf der sicheren Seite. Sie sind nämlich dazu in der Lage, ihr Haus zu einem hohen Preis zu verkaufen, da der Wiederverkaufswert groß ist, oder kostensparend und mietfrei in der eigenen Immobilie zu leben.

Weiterlesen

Eine Teilsanierung kann den Komfort im Bad deutlich erhöhen

Kann man in einem Altbau-Bad, das oftmals nur 5,5 Quadratmeter groß ist, eine moderne Wellness-Insel unterbringen? Werden die verwendeten Produkte geschickt ausgewählt und die Insel effizient geplant, so ist das durchaus möglich. So kann beispielsweise eine Teilsanierung mit flexiblen Elementen auch bei begrenzten Flächen und Budgets für viel Komfort sorgen. Typischerweise verfügen zum Beispiel ältere Bäder meist über eine Badewannennische, die mit einem Vorhang versehen wurde und die in der Regel nur zum Duschen Verwendung findet. Eine solche Installation lässt sich relativ einfach gegen eine geräumige Duschkabine tauschen.

Weiterlesen

Eine dritte Hand für das Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk

Der Fachkräftemangel macht auch vor dem Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk (SHK) nicht halt. Oft ist es so, dass der “zweite Mann” an einem anderen Ort arbeitet und gerade unabkömmlich ist oder sich gar auf einer anderen Baustelle befindet. In so einem Fall kann jede zusätzliche Hand eine große Hilfe sein. Deswegen haben erfahrene SHK-Handwerker gemeinsam mit BA-Bachler eine Zangenhaltung entworfen, die sich als mobile Hilfe nutzen lässt und die bei der Arbeit gute Dienste leisten kann.

Weiterlesen

Sanitärräume kindgerecht gestalten

Das Produktportfolio der “Bambini”-Waschtischarmaturen von Geberit wird erweitert. Es gibt in Zukunft nicht mehr nur Produkte in den Basisfarben Blau, Gelb und Rot, sondern es kommt im April auch eine hochglanzverchromte, farbneutrale Variante hinzu. Damit erweitern sich bei der Planung von Bädern die Gestaltungsmöglichkeiten deutlich und Installateure werden in die Lage versetzt, für Kinder attraktive Umgebungen zu schaffen, ohne dabei funktionelle Einschränkungen hinnehmen zu müssen.

Weiterlesen

Ziegelmauern bringen eine gute Ökobilanz mit

Wenn es darum geht, das eigene Haus zu planen, so legen angehende Bauherrn einen immer größeren Wert auf das Thema Nachhaltigkeit. Deswegen gewinnt auch die Ökobilanz, die Wandbaustoffe mit sich bringen, eine immer wichtigere Bedeutung. Sehr gute Werte erreichen in diesem Zusammenhang Ziegelhäuser, wie eine FIW-Studie (Forschungsinstitut für Wärmeschutz) zeigt. Einer der Gründe für diese guten Werte: Die Nutzungsdauer liegt mit etwa 80 Jahren sehr hoch und die Wände haben während dieser Zeit Gelegenheit, umfassend Energie einzusparen. Werden die Mauerziegel noch mit Nadelholz gefüllt, so lassen sich damit besonders ökologische Lösungen realisieren.

Weiterlesen

Betriebssicherheit mit neuen Pumpen erhöhen

Alte Pumpen stellen richtige Energiefresser dar. Das gilt gleichermaßen in Gewerbe, Handel, Industrie, kommunalen Gebäuden, Landwirtschaft und medizinischen Einrichtungen. Neue Pumpen brauchen aber nicht nur weniger Energie, sondern bringen auch noch einen anderen Vorteil mit sich. Sie sorgen nämlich für eine höhere Betriebssicherheit. Produktionsstopps durch Pumpenstörungen fallen bei neuen Pumpensystemen nicht mehr an. Veraltete Pumpen stellen also gleichermaßen ein Risiko für die öffentliche Hand und Unternehmen dar und Umrüstungen führen zu einer deutlich gesteigerten Betriebssicherheit.

Weiterlesen

Feuchtigkeitsbeständige Holzmöbel für das Badezimmer

Wegen der Feuchtigkeitsempfindlichkeit von Holz galt dieses bis vor kurzem als ungeeignet für den Einsatz in Badezimmern. Feuchtigkeitsbeständige und neuartige Werkstoffe haben das inzwischen geändert und machen Badmöbel mit Holzoptik oder aus Holz möglich. Das erweitert den Gestaltungsspielraum in den Bädern deutlich. So helfen Möbel in Holzoptik zum Beispiel dabei, Bäder wohnlicher und einladender erscheinen zu lassen, da die Haptik und die warmen Farben einen gemütlichen Eindruck hervorrufen.

Weiterlesen

Gebäude und Heizungen wurden von etwas mehr als 20 Prozent der Deutschen modernisiert

Kürzlich hat Bosch eine Umfrage unter 1002 Personen in Deutschland durchgeführt, die repräsentativ ausgewählt wurden. Die Frage war, was die Personen jeweils persönlich tun würden, um ihren CO2-Ausstoß zu verringern. Als Antwort war auch die Nennung mehrerer Maßnahmen möglich. Das Ergebnis war, das mit 65,4 Prozent knapp zwei Drittel der Befragten angaben, dass sie im jeweiligen persönlichen Umfeld anfangen würden. Sie minimieren ihren CO2-Ausstoß folglich durch das Einsparen von Energie in ihren Haushalten, also bei Elektrogeräten, Licht, Warmwasser und Ähnlichem.

Weiterlesen

Vergleich der Energieeffizienz von 50 deutschen Städten

Die energieeffizienteste Stadt in Deutschland ist Offenbach in Hessen. Das besagt ein Ranking, das vom BuVEG, dem “Bundesverband energieeffiziente Gebäudehülle”, erstellt wurde. Das Ranking bezieht sich auf den deutschen Gebäudebestand. Die Untersuchung wurde auf Grundlage von über 450.000 Angeboten, die zwischen September 2020 und September 2021 auf “Immobilienscout24” verfügbar waren, durchgeführt. Eine der wichtigsten Erkenntnisse der Untersuchung: die Energiekosten lassen sich durch die energetische Gebäudesanierung signifikant und schnell senken.

Weiterlesen