ZEWOTHERM bietet neuen Speicher für Solarstrom

Mit dem “ZEWO PowerHub” bietet ZEWOTHERM einen Batteriespeicher an, der Solarstrom in Privathaushalten speichert und modular erweiterbar ist. Die Kapazität der Lösung bewegt sich zwischen 2,5 und zehn Kilowattstunden. Ein integriertes Farbdisplay und eine App ermöglichen die Steuerung und die Überwachung des Produkts. Das Gehäuse des Speichers besteht aus Edelstahl und kommt mit Bodenrollen sowie einer Glastür. Jedes der eingesetzten Module bringt eine Leistung von 2,5 Kilowattstunden mit.

Sicher, modular erweiterbar und per App gesteuert. Der neue Solarstromspeicher von ZEWOTHERM mit einer Batteriekapazität von 2,5 bis zehn kWh. (Quelle: ZEWOTHERM)

Modulare Leistungserweiterung

Ein Chassis kann bis zu vier Batteriemodule aufnehmen. Somit ist die Kapazität je Chassis auf bis zu zehn kWh skalierbar. Die im Chassis integrierte Steuereinheit kann optional weitere vier Module steuern, sodass eine maximale Batteriekapazität von 20 kWh erreichbar ist. Die Installation erfolgt über Steckverbindungen. Über diese werden die Module und der Kabelbaum in wenigen Minuten an zwei Stromschienen installiert. Für eine einfache Erweiterung beziehungsweise einen Wechsel sind die Module auf Teleskopschienen montiert. Durch die Glastür sind die Betriebsmodi sofort ersichtlich, da LED-Leuchten auf der Vorderseite jedes Moduls über den Ladezustand und den allgemeinen Status informieren.

Sicherer Lithium-Eisen-Phosphat Stromspeicher

Der „ZEWO PowerHub“ kann im Innen- oder Außenbereich installiert werden. Damit die Sicherheit gewährleistet ist, besteht der Niedervoltspeicher aus Batteriemodulen, die auf einer Zellchemie aus Lithium-Eisen- Phosphat basieren. LiFePO4-Batterien unterstützen hohe und stabile Entladeströme und gelten deshalb als ungefährlich und robust. So beträgt die Garantie für die PowerHub-Module zwölf Jahre, kann aber auf 20 Jahre verlängert werden. Der Arbeitstemperaturbereich beträgt minus zehn bis plus 55 Grad.

Kurze Reaktionszeit bei Stromausfall

Der PowerHub kann auch netzunabhängig arbeiten und im Falle eines Stromausfalls eine zuverlässige Stromversorgung bereitstellen. In Kombination mit einem geeigneten Wechselrichter verfügt der Speicher über eine USV-Funktion (Unterbrechungsfreie-Stromversorgung). Im Falle eines Stromausfalls reagiert das System innerhalb von 0,015 Sekunden.

Steuerung und Monitoring cloud-basiert

Das cloud-basierte System gibt detaillierte Informationen zum Ladezustand des Gesamtsystems, jedes einzelnen Speichermoduls und jeder einzelnen Batteriezelle. Die Speichermodule können per App oder direkt am 7“ -Farbdisplay am Chassis gesteuert werden. Über die Steuereinheit lassen sich unter anderem die Anzahl der Batteriemodule, die Sprache und der Internetzugang verwalten. Hier kann auch die Entladungstiefe (DoD) für eine maximale Kapazität der Module auf 100 Prozent geändert werden.

Breites Angebot im Photovoltaik-Segment

Mit dem neuen Solarspeicher begegnet Systemhersteller ZEWOTHERM der wachsenden Nachfrage privater Haushalte nach regenerativen, förderfähigen und autarken Lösungen zur Energieerzeugung. Dank der modularen Bauweise des ZEWO PowerHub werden individuelle Leistungsanforderungen und gleichzeitig Ansprüche an Sicherheit, Design und eine komfortable Steuerung abgedeckt.

Das Produkt- und Dienstleistungsprogramm von ZEWOTHERM ist im PV-Segment breit aufgestellt. Neben einem Planungs- und Montageservice zählen dazu Solarmodule, Wechselrichter, passende Montage-Konstruktionen, Stromspeicher, EnergyManager und Wallboxen zum Laden von E-Fahrzeugen.

Weitere Informationen: www.zewotherm.de