Der Wirkungsgrad organischer Solarzellen wurde um 40 Prozent erhöht

Die Firma “Raynergy Tek” aus Taiwan entwickelt organische Halbleitermaterialien für organische Photovoltaik-Module (OPV). Dazu gehören unter anderem die NFAs (Nicht-Fulleren-Akzeptoren), die in Laborzellen einen Wirkungsgrad von etwa 20 Prozent erreichen. Damit ist für die Zukunft eine viel höhere Leistungsfähigkeit erreichbar, als sie mit traditionellen Akzeptoren denkbar wäre. ASCA konnte nun zum ersten Mal Materialien auf NFA-Basis in seine Vorfertigung einbinden. Auf diese Weise war es möglich, den Wirkungsgrad der Freiform-Solarmodule des Unternehmens auf etwa 70 Watt/Quadratmeter zu verbessern.

Copyright: ASCA

„Unsere Laborergebnisse konnten wir nun in industriellen Fertigungstests bestätigen“ erklärt Dr. Sebastian Meier, Vice President Corporate Development and Partner Management bei ASCA. Das Unternehmen arbeitet nun daran, die Materialeinführung abzuschließen, sodass OPV-Module mit den neuen Materialien bis spätestens Ende 2022 erhältlich sein werden. „Mit der Klasse der NFAs erschließen wir uns die Möglichkeit, auch mittelfristig bei den Effizienzwerten deutliche Fortschritte zu erzielen“, ergänzt Meier.

Bereits Ende 2020 hatte ASCA einen Erfolg verbuchen können: Unter Schwachlichtbedingungen erreichten die OPV-Zellen mit Halbleiterwerkstoffen von Raynergy Tek einen Rekordwirkungsgrad von 26 Prozent. Erste Ergebnisse zeigen, dass auch das nun eingeführte Material ähnliche Werte unter Schwachlicht erzielt.

ASCA und Raynergy Tek intensivieren Zusammenarbeit

ASCA und Raynergy Tek arbeiten bereits seit 2014 eng zusammen. Um die gemeinsame Entwicklungsarbeit zu stärken, haben die Unternehmen nun ein Partnerschaftsabkommen geschlossen. „Wir freuen uns, dass wir die Zusammenarbeit mit unserem Partner ASCA intensivieren. Gemeinsam haben wir die notwendige Expertise, um die Entwicklung leistungsstarker OPV-Module weiter voranzubringen“, sagt Dr. Phoebe Tan, Geschäftsführerin von Raynergy Tek. Das neue Materialsystem sei ein erster, gemeinsamer Schritt in die Welt der NFA-Materialien, dem noch weitere folgenden würden.

Weitere Informationen: ASCA® | Film photovoltaïque organique transparent et souple