Zeitsparende App zum Dokumentieren von Photovoltaik-Projekten

Mit Hilfe der “K2 Docu App” werden Installateure in die Lage versetzt, eine papierlose Dokumentation ihrer Photovoltaik-Projekte durchzuführen. Diese lässt sich dann nach der Übergabe der Anlage problemlos an den Betreiber übermitteln. Die App steht auf dem gesamten europäischen Markt in 22 Sprachen zur Verfügung. Katharina David, die Geschäftsführerin von K2 Systems sagt dazu, dass die K2 DocuApp das digitale Potential ausschöpfe und eine Zeitersparnis für die Installateure mitbringe, die ihre Zeit für den Bau von Anlagen nutzen sollten, anstatt in ihren Büros Verwaltungsarbeiten durchzuführen.

Bild: K2 Systems

Durch den Einsatz des Tools lassen sich alle relevanten Daten und Dokumente eines PV-Projekts von unterwegs, auf der Baustelle oder vom Büro aus erstellen, verwalten und mit Kollegen teilen. Über die digitale Unterschrift des Kunden wird das Projekt am Ende abgeschlossen. Dadurch fällt wesentlich weniger Verwaltungsarbeit als sonst an. Der Installateur bekommt eine strukturierte Übersicht sämtlicher Unterlagen und spart bis zu 30 Prozent Arbeitszeit bei der Erstellung einer Projektdokumentation.

Installateure können die App für iOS und Android europaweit im Google Play- und iOS App-Store kostenlos auf ihr Smartphone oder Tablet herunterladen und für den Login direkt ihr bestehendes K2-Konto nutzen, mit dem sie bereits in K2 Base arbeiten, oder sich alternativ kostenlos ein K2-Konto anlegen. Danach kann der Installateur aus insgesamt 22 Sprachen auswählen und mit der Dokumentation starten: Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Lettisch, Litauisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch.

Das Unternehmen K2 Systems ist seit 2004 für hoch funktionale Montagesystemlösungen in der PV-Branche bekannt. Mit der Ergänzung durch neue digitale Bausteine im Portfolio werden Installateure im gesamten Prozess noch besser unterstützt. „Unser Ziel ist es ganzheitliche Lösungen anzubieten. Mit der K2 CheckApp beschleunigen wir die Projekterfassung in der Angebotsphase, mit der Onlinesoftware K2 Base vereinfachen wir die Planungsphase und mit der K2 DocuApp die Dokumentationsphase,“ fasst Stefan Köhl, Leiter Digital Solutions K2 Systems, zusammen.

Mehr zur K2 DocuApp

PV-Projekte lassen sich in einer einheitlichen Dokumentenstruktur übersichtlich darstellen. Mit dem Upload der verschiedenen Dokumente der Modul-, Speicher-, Wechselrichter- und Montagesystemhersteller sowie durch das Anfertigen von Fotos wird das einzelne Projekt in der App Schritt-für-Schritt beziehungsweise Tab-für-Tab vervollständigt. Ergänzt werden kann das Projekt mit den relevanten Kontaktdaten, einer verlinkten Baustellenadresse, einer praktischen Erinnerungs-Funktion, eigenen Rubriken und mit einer projektspezifischen Checkliste. Letztere ermöglicht dank der integrierten Teilen-Funktion den einfachen Informationsaustausch beispielsweise zwischen Projektierern und Monteuren vor Ort. Verwendet der Installateur beim Projekt ein Montagesystem von K2 Systems, stehen ihm darüber hinaus mit einem Klick alle Planungsdaten und Berichte aus K2 Base und zu den Produkten automatisch zur Verfügung. Die App ist jedoch ausdrücklich für alle PV-Projekte geeignet, da sie eine herstellerübergreifende Dokumentation ermöglicht.

Weitere Informationen: www.k2-systems.com