CAD- und BIM-Modelle von Remeha zum Herunterladen verfügbar

Das Online-Angebot von Remeha wurde erweitert. Der Hersteller von Heizsystemen stellt jetzt CAD- und BIM-Modelle kostenlos auf seiner Webseite zum Download zur Verfügung. Damit möchte er die Arbeit von TGA-Planern erleichtern, denn eine detaillierte, umfassende Planung, bei der alle erforderlichen Informationen zur Verfügung stehen, ist bei heutigen Projekte unverzichtbar und gilt deshalb schon lange als Bestandteil des planerischen Alltags.

Weiterlesen

Kostenlose Broschüre zu elektronischen Durchlauferhitzern

Ein Durchschnittshaushalt verbraucht am Tag üblicherweise etwa 120 Liter Wasser. 40 Liter davon, also immerhin ein Drittel, kommt erwärmt für die Körperpflege zum Einsatz. Zum Heizen des Wassers werden im Schnitt mehr als 15 Prozent des haushaltsweiten Energieverbrauchs eingesetzt. Das Reduzieren von Kosten und das Erhöhen der Effizienz ergeben in diesem Bereich folglich absolut Sinn. Deshalb liefert die Initiative “Wärme+” jetzt eine neue, kostenlose Broschüre zum Thema “Elektronische Durchlauferhitzer”.

Weiterlesen

EnergieAgentur.NRW: Neue Broschüre zur Bürgerenergie

Die EnergieAgentur.NRW bietet mit ihrer neuen Broschüre „Bürgerenergie in Nordrhein-Westfalen – Gemeinsam für die Energiewende“ umfassende Informationen zu Klimaschutz und Energiewende. Sie ist kostenlos und über den NRW-Broschürenservice erhältlich. Das zentrale Thema ist die Umsetzung sowie die Planung von Bürgerenergieanlagen. Zur Zielgruppe gehören neben interessierten Bürgern auch Unternehmen, Gründungsinitiativen, Stadtwerke sowie Kreise und Kommunen.

Weiterlesen

Kostenlose Online-Seminare von ratiotherm

ratiotherm bietet 2021 eine neue Reihe an Fachseminaren an. Diese wenden sich an Architekten, Planer und SHK-Fachhandwerker und befassen sich mit den ratiotherm-Produktprogramm. Die Seminare sind kostenlos, dauern 1,5 bis zwei Stunden und finden online statt. Alle Seminarinhalte wurden neu aufgezogen und grundlegend optimiert. Das war erforderlich, da sich die Technik pausenlos weiter entwickelt und die Anforderungen des Marktes ständig zunehmen. Mit den neuen Seminaren möchte der Spezialist für Speicher- und Wärmetechnologie auf die individuellen Bedürfnisse des Fachpersonals eingehen. Die Schulungen und ihre Termine finden sich unter www.ratiotherm.de/fachhandwerker/seminare. Sie behandeln jeweils die Themen “Kalte Nahwärme”, “ratiotherm Produktportfolio”, “Regeltechnik”, “Schichtspeicher Oskar 08” und “Wärmepumpen”.

Weiterlesen

Kostenlose Webinare zum Steigern der Effizienz von Heiz- und Warmwasseranlagen

Eine große Temperaturspreizung zwischen Vorlauf und Rücklauf gilt als bestmöglicher Zustand, um Heiz- und Warmwassersysteme zu betreiben. Leider wird dieser in der Regel nur selten erreicht. Hier setzt die eXergiemaschine an. Sie stellt diesen Idealzustand unabhängig vom Verhalten der Benutzer her. In einem Webinar erklären Spezialisten der Unternehmen BMS-Energietechnik und varmeco (den Entwicklern der eXergiemaschine) wie die Maschine arbeitet und wie man von ihr profitieren kann. Darüber hinaus vermittelt das Webinar Praxisbeispiele und dabei erzielte Resultate.

Weiterlesen

Attraktiver Briefkasten für den Hauseingang

Siedle bringt einen neuen Briefkasten auf den Markt, der nach Angaben des Herstellers sämtliche Qualitätsmerkmale eines Produkts aus Deutschland aufweist. Zum Lieferumfang des Produkts gehört auch ein kostenloser Beschriftungsservice, der Hausnummer und Straßenname einschließt. Das Produkt wird aus erstklassigen Materialien gefertigt und präzise verarbeitet.

Weiterlesen

Resideo bietet kostenlose WebSeminare

Wegen der Corona-Krise müssen die Präsenzschulungen von Risedeo ausgesetzt bleiben. Deswegen bietet der Wärme- und Wasserexperte von Ende Oktober an bis zum Ende des Jahres ein weitreichendes Angebot an praxisnahen Web-Seminaren. DIese wenden sich an die SHK-Branche und sind kostenlos. Damit stellt das Unternehmen sicher, dass die Interessenten trotz des Zwangs, einen räumlichen Abstand einzuhalten, nicht auf den Kontakt zu den Referenten verzichten müssen und auch das Seminargefühl erleben können.

Weiterlesen

Was beim nachträglichen Einbau eines Kühl- und Heizdeckensystems zu beachten ist

Beim Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. (BFV e. V.) können sich Bauherrn, Handwerker, Investoren und Sachverständige gleichermaßen informieren. Was die Modernisierung angeht, so gelangen einige Fragen immer wieder in den Fokus. Deswegen hat der Verband jetzt ein kostenloses Infoblatt zum Thema “Nachrüstung eines Kühl- und Heizdeckensystems in bestehenden Gebäuden” herausgegeben. Dieses Infoblatt steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Es liefert auf fünf Seiten Tipps in Bezug auf die Auswahl des richtigen Systems und zeigt, was zu den Themen Behaglichkeit und Raumklima, Energiekosten, Fördermöglichkeiten, Kühlen und Heizen, Montage und Nachrüstung Beachtung finden muss.

Weiterlesen

Kostenloses Webinar: Effizienzsteigerung in Warmwasser- und Heizsystemen

Warmwasser– und Heizanlagen arbeiten im Bestfall mit einer zwischen Vor– und Rücklauf weiten Temperaturspreizung. Diese wird aber in der Regel kaum erreicht. Hier kommt die so genannten eXergiemaschine zum Einsatz. Diese stellt den eben beschriebenen Bestzustand unabhängig vom Verhalten der Nutzer her. Die Firmen BMS-Energietechnik und varmeco haben die eXenergiemaschine gemeinsam entwickelt und erklären in einem kostenlosen Webinar, welche Applikationen von ihr profitieren können und wie sie funktioniert.

Weiterlesen

Elektromobilität: Ladeeinrichtungen in Wohngebäuden

Emissionsfreie Mobilität gewinnt immer mehr an Bedeutung. Bund, Energieunternehmen und Länder fördern zunehmend alternative Antriebe. Ein Problem sind aber fehlende Ladeeinrichtungen. Das gilt vor allem für private Gebäude. Es wäre folglich sinnvoll, wenn Bauherrn schon jetzt für ihre Neubauten entsprechende Ladeeinrichtungen einplanen. Das gilt auch dann, wenn sie noch überhault kein Elektrofahrzeug besitzen. Das meint auf jeden Fall Julia Buzási von Elektro+. In der Planungs- und Vorbereitungsphase sind einige wichtige Punkte zu beachten, wenn es darum geht, bei sich zuhause eine Ladeeinrichtung zu implementieren. Wer diesen Schritt erst später durchführen möchte, sollte auf jeden Fall schon während des Baus Verbereitungen treffen, um den später auftretenden Kostenaufwand so gering wie möglich zu halten.

Weiterlesen