Über das Smart MeterGateway via LTE oder WLAN Zählerstände übertragen

Elektronische Stromzähler eignen sich für viele Aufgaben der Energiewirtschaft, wenn es möglich ist, den Zählerstand auszulesen und in eine Datenbank zu transferieren. Deswegen hat wireless-netcontrol das Smart MeterGateway im Angebot. Dabei handelt es sich um einen Datentransmitter, der auf die optische Schnittstelle des Zählers zugreift.

Weiterlesen

Freifunk Rhein-Neckar – alles im grünen Bereich

Freifunk Rhein-Neckar ist ein eingetragener Verein und stellt in der Metropolregion kostenlose und öffentliche W-LAN Zugänge zur Verfügung. Der Verein ist Teil der bundesweiten Freifunkinitiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, ein frei zugängliches, öffentliches und durch Bürger selbst verwaltetes, dezentrales W-LAN Funknetz aufzubauen und zu betreiben.

Weiterlesen

Fokus Smart Home-Technologien: Sicherheitsrisiko oder freundliche Helfer?

Das Thema Smart Home befindet sich derzeit in aller Munde. Was aber genau ist ein Smart Home? Eine über das Internet steuerbare Heizung? Ein intelligenter Lautsprecher? Programmierbare Rollläden? Eine Alarmanlage, die mit Türkontakten und Rauchmeldern zusammenarbeitet? Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die verfügbaren Technologien und zeigt, worauf die Anwender beim Einrichten eines Smart Home achten müssen.

Weiterlesen

Intelligent und komfortabel

Mit dem smarten Heizungsregler EasyControl verbindet Bosch laut eigener Aussage intelligente Technik, effiziente Wärmeregulierung und hohen Bedienkomfort in nur einem Gerät. Dank der automatischen Anwesenheitserkennung angemeldeter Smartphones wird die Heizleistung automatisch abgesenkt, sobald die Nutzer das Zuhause verlassen. Erst wenn sie zurückkommen, regelt der EasyControl die Heizung wieder nach oben und spart so bis zu 21 Prozent Heizkosten. In Verbindung mit der zugehörigen App und den smarten Funk-Heizkörper-Thermostaten von Bosch kann der EasyControl die Wunschtemperatur in bis zu 19 Räumen individuell einstellen und an die aktuellen Bedürfnisse anpassen.

Weiterlesen

Neues Siedle-Set mit Türruf-App

Das Siedle Starter-Set Smart Gateway bringt den Türruf auf das Smartphone – so einfach und günstig wie noch nie. Das Set eignet sich ideal für das Einfamilienhaus. Es enthält eine Sprechanlage mit Videokamera, die digitale Schnittstelle Smart Gateway und die Siedle App für iOS und Android.

Weiterlesen

inTOUCH with AL-KO Gardentech – neue WLAN Mähroboter Robolinho W: Von überall aus steuerbar

AL-KO Gardentech legt nach eigener Aussage als Smart Garden Spezialist großen Wert darauf, zukunftsweisende Themen konsequent weiterzuentwickeln und präsentiert nun die neuen WLAN-fähigen Robolinho W. Die Mähroboter der W-Serie sind ab dem Frühjahr 2020 erhältlich. Gleich wo man sich befindet, ob zu Hause auf der Couch, im Office oder im sonnigen Urlaubsland, mittels der AL-KO inTOUCH App oder mit Amazon Alexa können die Mähroboter von überall bedient und deren Status abgerufen werden. Damit wird der Smart Garden zur Realität.

Weiterlesen

Sicherheitskamera Canary View ab sofort auch in Deutschland erhältlich

Sie ist ein Verkaufsschlager in den USA und ab sofort auch in Deutschland erhältlich: Die Überwachungskamera Canary View. Angelehnt an das vielfach ausgezeichnete Design des Vorgängers Canary Pro ist die Internetkamera mit allen technischen Merkmalen ausgestattet, die sich Nutzer wünschen. Die Indoor-Kamera punktet mit hoher Qualität zum fairen Preis, und einer einfachen Einrichtung. Sie verfügt neben einem Bewegungsmelder auch über eine intelligente Alarmfunktion sowie Personenerkennung dank künstlicher Intelligenz.

Weiterlesen

E.ON Auswertung zur Urlaubszeit: Bis zu 50 Prozent Stromverbrauch, selbst wenn Haus leer steht

Trotz Urlaub: Auch in einer leerstehenden Wohnung kann immer noch bis zur 50 Prozent des sonst üblichen Stromverbrauchs anfallen. Das hat erstmals der Energieanbieter E.ON anlässlich der Sommerferien 2019 gemessen. „Unsere Auswertung zeigt, dass in vielen Häusern auch in der Urlaubszeit zwischen 30 bis 50 Prozent Strom verbraucht wird, obwohl niemand zuhause ist“, erklärt E.ON Geschäftsführer Wolfgang Noetel. „Trotz Unterschieden zwischen Mietwohnungen und Eigenheimen und abhängig von der Anzahl der Elektrogeräte ist der passive Energiebedarf in den untersuchten Haushalten überraschend hoch.“

Weiterlesen