Interview mit der meistro Effizienz GmbH zum Thema “Zukunft der Solarenergie”

Wie haben ein Interview mit Bruno Mercurio, Projektleiter Solarsysteme bei der meistro Effizienz GmbH, zum Thema “Zukunft der Solarenergie” geführt.

DeinEnergieportal: “Nach Meinung vieler Institutionen befindet sich die Solarenergie auf dem Weg, in etlichen Regionen der Erde zur günstigsten Energieform zu werden. Wie wird sich der Markt Ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren entwickeln?”

Mercurio: “Der Solarenergiemarkt der Zukunft wird dezentral organisiert sein – vor allem durch einen hohen Selbstversorgungsgrad von Haushalten und Unternehmen, was ganz im Sinne der Energiewende ist. Ich bin überzeugt davon, dass die Solarenergie neben Blockheizkraftwerken zur wichtigsten Stromquelle werden wird. Deutschland und Europa sollten deshalb heute die Chance nutzen und zu globalen Vorreitern bei der Solarenergie werden. Das kann jedoch nur gelingen, wenn neben den privaten Haushalten auch die Unternehmen die Potenziale dieser Energiequellen erkennen und ausschöpfen.”

DeinEnergieportal: “Es ist ja nicht nur so, dass Solarmodule immer preisgünstiger werden, weil die Stückzahlen steigen, sondern es gibt auch viele Neuentwicklungen, sowohl bei den Modulen selbst, als auch bei der Fertigung, die eine Senkung der Preise ermöglichen. Auch der Wirkungsgrad nimmt zu und neue Ansätze, wie beispielsweise Dünnschicht-Photovoltaik, ermöglichen zusätzliche Verbesserungen. Was, denken Sie, wird davon in Zukunft die wichtigste Rolle spielen?”

Mercurio: “Die von Ihnen angesprochenen Innovationen und Weiterentwicklungen sind in der Tat von enormer Wichtigkeit. Für Unternehmen wie auch private Haushalte ist Energie vor allem eins: ein Kostenfaktor. Daher ist es sehr zu begrüßen, wenn bei erneuerbaren Energien die Innovationskraft darauf verwendet wird, die Produkte noch effizienter und preisgünstiger zu machen. Für den Erfolg der Solartechnologie ist es allerdings auch entscheidend, dass die staatlichen Rahmenbedingungen stimmen. Hier ist beispielsweise die Befreiung von der EEG-Umlage bei Eigenstromerzeugung oder das gezielte Setzen von finanziellen Anreizen zu Effizienzsteigerungen zu nennen.”

DeinEnergieportal: “Werden neue Technologien den Markt in Deutschland genauso beeinflussen wie den Weltmarkt oder werden wir uns hier auf andere Entwicklungen einstellen müssen?”

Mercurio: “Es ist damit zu rechnen, dass neue Technologien den Markt überall enorm beeinflussen werden. Unternehmen die früh investieren, Eigenstrom erzeugen und Innovationen aufgreifen haben hier mittel- und langfristig einen enormen Wettbewerbsvorteil. So wird beispielsweise der Bezug von Energie aus konventionellen Energieträgern aufgrund der zunehmenden Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien immer teurer und damit weniger attraktiv. Unternehmen die jetzt den Weg der Energiewende mitgehen, dezentral Eigenstrom erzeugen, Innovationen aufgreifen und effizienzsteigernde Maßnahmen ergreifen, also zum Beispiel Spannungsoptimierer einbauen lassen, sind für den Energiemarkt von morgen gut gerüstet. In Deutschland, einem Land das ich der Energiewende verschrieben hat, gilt dies ganz besonders.”