Intersolar 2016: IBC SOLAR präsentiert neue Produkte und Dienstleistungen für unterschiedliche PV-Geschäftsfelder

Mittelklemme-G4
Mittelklemme G4

Die IBC SOLAR AG ist auch in diesem Jahr wieder auf der Intersolar Europe, der europäischen Leitmesse für Solartechnologie, vertreten. In Halle A3, Stand 290 stellt das Unternehmen aus Bad Staffelstein vom 22. bis 24. Juni 2016 sein gesamtes Angebotsspektrum vor. Neben neuen Produkten präsentiert der Photovoltaik-Spezialist auch seine Kompetenzen und Dienstleistungen für neue PV-Geschäftsmodelle.

Neu im Produktportfolio von IBC SOLAR ist das erste Smartmodul des Unternehmens, das IBC MonoSol CS4 Smart. Es enthält einen integrierten Leistungsoptimierer und wird in diesem Jahr auf der Intersolar erstmals präsentiert. Mithilfe der smarten Technologie von TIGO kann die Energieerzeugung eines PV-Systems optimiert werden, beispielsweise wenn eine Anlage durch Verschattungen hinter ihrer bestmöglichen Leistungsfähigkeit zurückbleibt. Des Weiteren übernimmt das IBC MonoSol CS4 Smart das Monitoring und kann zusätzlich mittels eines PV-Safe-Buttons einzeln abgeschaltet werden. Das IBC MonoSol CS4 Smart kombiniert die patentierte Optimizer-Technologie von TIGO mit der kontrollierten Qualität und den langjährigen Garantien der Vorteils-Module aus der IBC SOLAR Line.

Auch in diesem Jahr stellt IBC SOLAR auf der Intersolar in München bewährte Klassiker wie die Montagesysteme der Produktfamilien IBC TopFix und IBC AeroFix aus. Erstmals gezeigt wird in diesem Rahmen die neue Mittelklemme G4 aus hochwertigem, korrosionsbeständigem Aluminium, die mit allen IBC SOLAR Montagesystemen verwendet werden kann. Sie wird durch Einrasttechnik an den Profilschienen befestigt und mit einer Schraube fixiert. Entwickelt wurde die Mittelklemme G4 als preisgünstigere Alternative für PV-Anlagen mit besonderen Anforderungen an die Wirtschaftichkeit. Für Monteure bringt die Klemme zudem einen geringeren Lageraufwand mit sich, da nur noch ein Klemmentyp benötigt wird, der sowohl für die Befestigung im Innenbereich des Modulfelds als auch in den Randbereichen geeignet ist.

Auf der Messe in München zeigt IBC SOLAR zudem sein umfassendes Speicher-Portfolio, das für jeden Anwendungsfall die optimal kombinierbare Systemlösung bietet. So können Besucher beispielsweise einen Blick auf den IBC SolStore 6.5 Li werfen – diese modular erweiterbare Speicherlösung auf Lithium-Basis eignet sich sowohl für Privathaushalte als auch für kleine Gewerbetreibende. Als Neuzugang im Portfolio wird die Tesla Powerwall zu sehen sein. Sie ist für die Montage im Innen- und Außenbereich geeignet und garantiert dank der Kombinationsmöglichkeiten mit verschiedenen Wechselrichtern hohe Flexibilität.

Neben neuen und bewährten Produkten sind die Kompetenzen und Dienstleistungen für unterschiedliche PV-Geschäftsfelder ein wichtiger Bestandteil der Messepräsentation von IBC SOLAR. Dazu gehören die maßgeschneiderte Entwicklung von Geschäftsmodellen für Großkunden oder auch Software-Lösungen wie der Solarstromrechner und die Planungssoftware PV Manager. Im Einzelnen stellt das PV-Systemhaus auf der Intersolar seine Lösungen für Stadtwerke und Energieversorger vor, sowie ein neues Modell zur Miete von Solaranlagen.

Weitere Informationen: www.ibc-solar.de