Flexible Wärme aus der Steckdose

In den Übergangszeiten Frühjahr und Herbst ist es tagsüber zwar angenehm warm, die Nächte sind jedoch dagegen deutlich kühler. In diesen Jahreszeiten friert man gerade morgens im Badezimmer oder abends im Wohnzimmer schnell. Doch das eigentliche Heizsystem ist dann bereits ausgeschaltet oder noch nicht hochgefahren. Wer in der Übergangszeit jedoch nicht das ganze Haus beheizen möchte, muss trotzdem keine Abstriche beim Wohlfühlklima machen: Moderne Elektro-Heizkörper stellen eine komfortable und elegante Lösung dar. Diese sorgen nämlich ganz flexibel und energieeffizient für eine angenehme Wärme, ohne dass gleich das ganze Heizsystem mitlaufen muss. Denn für den Betrieb wird lediglich eine Steckdose benötigt. Besonders gut eignen sich die stylischen Heizkörper außerdem für die Kombination mit einer Fußbodenheizung oder eine Installation in temporär genutzten Räumen.

Weiterlesen

Heizkörper und Wärmepumpe: Starkes Team beim Austausch alter Heizungssysteme

Das Heizen mit erneuerbaren Energien gewinnt immer mehr an Bedeutung. Deswegen finden sich Wärmepumpen inzwischen keineswegs mehr hauptsächlich in Neubauten, sondern auch in renovierten Bestandsgebäuden, in denen sie alte Ölheizungen ersetzen. Wärmepumpen eignen sich am besten für den Betrieb in Verbindung mit Fußbodenheizungen, es besteht aber auch die Möglichkeit, Heizkörper gemeinsam mit dieser Heizungstechnologie zu verwenden. Das ist vor allem bei den genannten Renovierungen von großer Bedeutung, da in älteren Gebäuden oftmals nur Heizkörperanschlüsse existieren. In diesem Beitrag zeigt Kermi, welche Lösungen passen und worauf es bei ihrem Einsatz ankommt.

Weiterlesen

Durch richtiges Lüften und Heizen Kosten und Energie sparen

Immer wenn es kalt wird, gewinnt das Thema des richtigen Heizens und Lüftens an Bedeutung. Damit es zu keinen Überraschungen bei der Heizkostenabrechnung kommt, ergibt es Sinn, die einzelnen in diesem Zusammenhang relevanten Komponenten unter die Lupe zu nehmen. Kermi hat eine Forsa-Umfrage zum Themenbereich “Heizen” in Auftrag gegeben und bringt an dieser Stelle fünf Tipps ins Gespräch, die helfen sollen, die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen.

Weiterlesen

Tipps für den Austausch alter Heizkörper

Es existieren zahlreiche Gründe für den Einbau neuer Heizkörper. So brauchen neue Modelle weniger Energie, sind leistungsstärker und bringen häufig auch optisch eine deutlich größere Attraktivität mit. Steht eine Modernisierung an, so schrecken dennoch viele vor einem Austausch der Heizkörper zurück, da sie befürchten, mit sehr aufwendigen Arbeiten konfrontiert zu werden. Deswegen bietet Kermi Austauschlösungen an, die die Renovierung ohne Lärm und Schmutz möglich machen.

Weiterlesen

Das Badezimmer als Rückzugsort

Badezimmer gelten als besonders wichtige Räumlichkeiten. Sie bieten den Luxus von Wohlbefinden und Ruhe. Auf diese Weise ermöglichen sie es, Abstand vom Alltag zu bekommen und Körper sowie Geist zu pflegen. Es spielt in diesem Zusammenhang aber nicht nur eine Rolle, wie ein Badezimmer aus funktioneller Sicht gestaltet wurde, sondern die Ästhetik hat mindestens eine genauso große Bedeutung.

Weiterlesen

Zehnder Basis-Heizkörper in neuer Elektro-Variante

Der Bad-Allrounder Zehnder Zeno wird bereits seit vielen Jahren vom Raumklimaspezialisten Zehnder kontinuierlich weiterentwickelt: Dank neuem Heizstab und neuer Elektronikeinheit für den rein elektrischen Betrieb lässt sich der Basis-Heizkörper für das Badezimmer nun noch komfortabler und bedarfsgerechter steuern. Mit Hilfe des neuen Heizstabs Musa Eco ist die Regelung der Raumtemperatur, das Erstellen individueller Tages- und Wochenprogramme sowie ein besonders energieeffizientes Heizen möglich. Die Steuerung erfolgt über eine praktische Tasten-Bedienung mit Display. In der rein elektrischen Ausführung eignet sich Zehnder Zeno daher ideal als Ergänzung zur Fußbodenheizung oder zur nachträglichen Installation.

Weiterlesen

90 Jahre Zehnder Charleston: Der Heizkörper-Klassiker feiert Geburtstag

Der Heizkörper-Klassiker Zehnder Charleston feiert 2020 seinen 90. Geburtstag. Das Original unter den Röhren-Heizkörpern wird bereits seit 1930 produziert und ist dabei stetig weiterentwickelt worden. Kontinuierliche technische Neuerungen gepaart mit zeitlosem Design machen Zehnder Charleston nach Angaben des Herstellers zu dem effizienten Allrounder, der er heute ist. Mit seiner großen Formen- und Modellvielfalt bietet der Heizkörper-Klassiker dabei flexible Lösungen für nahezu alle Bausituationen und Bedürfnisse: Denn ob gebogen, gewinkelt oder klassisch gerade – mit Zehnder Charleston findet man die bestmögliche Form für jeden Raum. Und dank der großen Farbvielfalt fügt sich Zehnder Charleston ganz harmonisch in jede Inneneinrichtung ein oder setzt besondere farbliche Akzente. Der Zehnder Klassiker überzeugt aber nicht nur durch gestalterische Flexibilität, sondern auch durch einfache Installation und komfortable Bedienung.

Weiterlesen

Familie Beier heizt smart und komfortabel mit Wiser von Eberle

Modern, komfortabel, effizient und ganz auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten: So wünschte sich Familie Beier ihr neues Eigenheim. Die Familie beschloss, ihren Bungalow mit einer smarten Heizlösung auszustatten, um die Temperatur bequem per Smartphone zu regulieren. Hier wird nun erläutert, wie Wiser von Eberle als clevere Komplettlösung verschiedene Heizkomponenten harmonisiert und durch passgenaue Einstellungen sowie smarte Funktionen die individuellen Wünsche der Bewohner erfüllt.

Weiterlesen

Richtiges Heizen spart Geld und sorgt für Wohlbefinden – vier Tipps

Wenn die Temperaturen draußen fallen, werden innen die Thermostate hochgedreht. Damit es bei der nächsten Heizkostenabrechnung kein böses Erwachen gibt, lohnt es sich, das eigene Heizverhalten unter die Lupe zu nehmen. Wer richtig heizt und lüftet, kann ordentlich sparen – ohne frieren zu müssen. Die Komponenten und die Smart Home Lösung des Systems x-optimiert von Kermi unterstützen dabei.

Weiterlesen

Kermi: Die Evolution des Heizköper-Designs

Optisch wenig ansprechende Rippen-Heizkörper in der Fensternische waren gestern. Denn Heizkörper haben sich verändert – aus rein funktionalen Objekten sind Designstücke geworden. 1989 begann die Evolution: Auf der ISH sorgte der Raumklima-Spezialist Kermi abseits des klassischen Flachheizkörpers mit speziellen Bad-Modellen für Furore und zeigte, dass ein Heizkörper Wärmespender und Einrichtungsgegenstand zugleich sein kann.

Weiterlesen