KEA-BW bietet einen Überblick über den Förderdschungel

Es gibt eine Vielzahl an Förderprogrammen für Unternehmen und Kommunen. Hier ist es schwierig, den Überblick nicht zu verlieren. Deswegen bietet die KEA-BW (Klimaschutz- und Energieagentur Baden Württemberg) jetzt eine Förderdatenbank an, die sämtliche Förderprogramme für Baden-Württemberg enthält. Konkret handelt es sich hier um 118 Programme des Landes und des Bundes, die alle möglichen Klimaschutzbereiche abdecken. Damit die Anwender die für sie passende Förderung schnell finden können, verfügt die Datenbank sowohl über eine Freitextsuche, als auch über Filterfunktionen. Darüber hinaus können die Benutzer auch eine Gesamtübersicht im Excel-Format herunterladen.

Alles auf einen Blick: In der neuen Förderdatenbank der Landesenergieagentur KEA-BW finden Kommunen und Unternehmen schnell die passenden Programme (Foto: KEA-BW)

Mit der staatlichen Förderung von Klimaschutzmaßnahmen sinken die Kosten beispielsweise für die energetische Sanierung von Liegenschaften deutlich. Übersehen Verantwortliche in Kommunen und Unternehmen angesichts der großen Anzahl an Programmen jedoch eine wichtige Förderung, können ihnen schnell mehrere Tausend Euro entgehen. Dies verhindert das neue Angebot der KEA-BW. Ihre Förderdatenbank informiert Interessierte stets aktuell, etwa über die nationale Kommunalrichtlinie. Sie bietet seit 1. Januar 2022 ganzjährig die Möglichkeit, attraktive Förderungen zu erhalten – zum Beispiel für Personal im Bereich Energiemanagement und Klimaschutzkoordination.

Beispiel Nummer zwei: Mit dem BW-e-Solar-Gutschein für Elektrofahrzeuge besteht seit 1. Dezember 2021 die Möglichkeit, ein neues Elektrofahrzeug fördern zu lassen. Das Land gewährt einen Bonus von 500 Euro, wenn eine durch eigenen Solarstrom versorgte Wallbox angeschafft wird. Seit vielen Jahren bewährt hat sich auch das Förderprogramm Energieeffiziente Wärmenetze des Landesumweltministeriums. Aktueller Stichtag für Investitionen in Wärmetrassen ist der 18. Februar 2022. Diese umfassen auch Anlagen zur Wärmeerzeugung aus regenerativen Energien, Kraft-Wärme-Kopplung und industrieller beziehungsweise gewerblicher Abwärme.

Weitere Informationen: www.kea-bw.de/foerderdatenbank