sonnen bietet kostenlose Smart Meter für Besitzer von Photovoltaik-Anlagen und führt neue, günstige Stromtarife ein

Der erste neue Tarif sonnenStrom solar richtet sich an die rund 1,6 Millionen Besitzer von Photovoltaik-Anlagen in Deutschland, die bisher keinen Speicher haben. Eigentümer von PV-Anlagen erhalten dabei einen kostenlosen Smart Meter, dessen Einbau seit Beginn 2017 für Anlagen ab sieben kWp gesetzlich festgelegt ist. Damit sparen sich Kunden die Kosten für eine eigene Umrüstung. Zusätzlich erhalten sie auch Zugang zum Onlineportal von sonnen, auf dem sie ihren Stromverbrauch ab sofort in Echtzeit verfolgen können.

Strom gibt es innerhalb des neuen Tarifs bereits ab 23 Cent/kWh. Er liegt damit in der Regel deutlich unter dem durchschnittlichen Strompreis. Die Mitgliedschaft in der sonnenCommunity ist im ersten Jahr kostenlos und beträgt danach 9,99 Euro im Monat. Neben den vermiedenen Kosten für ein Smart Meter, sparen sich PV-Anlagen-Besitzer damit einen Teil ihrer bisherigen Stromkosten und werden Teil der sonnenCommunity.

Für jeden neu geworbenen Kunden für sonnenStrom solar erhalten Teilnehmer des Markenbotschafter-Programms von sonnen zusätzlich 100 Euro (netto). Interessierte können sich dafür jederzeit bei sonnen registrieren.

„Unser Ziel ist saubere und bezahlbare Energie für alle Menschen. Mit unseren neuen Tarifen und Dienstleistungen wird es jetzt für noch mehr Menschen attraktiv, Teil unserer sonnenCommunity zu werden und ihre Energiezukunft in die eigene Hand zu nehmen. Die sonnenCommunity wächst damit noch schneller und bietet so immer mehr Menschen eine Alternative zu konventionellen Stromversorgern“, sagt Philipp Schröder, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing bei sonnen.

Der zweite Tarif, „sonnenStrom plus“, richtet sich an Besitzer der sonnenBatterie hybrid. Der effiziente Speicher, der ohne zusätzlichen Wechselrichter direkt an die PV-Anlage angeschlossen werden kann, gibt es für Mitglieder der sonnenCommunity zu einem vergünstigten Kaufpreis. Die sonnenBatterie hybrid eignet sich besonders für Menschen, die einen maximalen wirtschaftlichen Eigenverbrauch anstreben, ohne jedoch ihren Speicher für Dienstleistungen zur Netzstabilisierung zu nutzen. Den Strom innerhalb des neuen Tarifs gibt es ebenfalls ab 23 Cent/kWh. Die Mitgliedschaft der sonnenCommunity beträgt 9,99 Euro/Monat.

Die beiden neuen Stromtarife ergänzen das bestehende Angebot von sonnen. Dazu gehören die sonnenFlat home und sonnenFlat city. Speicherbetreiber erhalten dabei Zugang zu kostenlosem Strom, wenn sie mit ihrer sonnenBatterie zusätzlich zur Netzstabilisierung beitragen.

In der sonnenCommunity können die Mitglieder ihren Strom selbst erzeugen, speichern und mit anderen Mitgliedern teilen. Der bisherige Versorger wird damit komplett ersetzt.

Für die Entwicklung der sonnenBatterie und der vernetzten sonnenCommunity ist sonnen bereits mehrfach ausgezeichnet worden. So steht das Unternehmen auf der MIT-Liste der 50 weltweit innovativsten Unternehmen und hat für seine Vorreiterrolle in der Energiebranche den Zayed Future Energy Prize erhalten, einen der weltweit höchst dotierten Preise in der Branche.

Weitere Informationen: https://www.sonnenbatterie.de/de/home

Kommentar hinterlassen