Junkers Bosch macht seine Fachpartner deutschlandweit in eigenen Trainingszentren fit für die Digitalisierung

Enge Verknüpfung von Theorie und Praxis: In den Seminarzentren wird an Originalgeräten von Junkers Bosch geschult (Quelle: Junkers Bosch)

In Hamburg und Bremen wurden die Zentren Mitte März nach einem Umzug neu eröffnet. In den modernen Räumlichkeiten können Heizungsprofis ab sofort das komplette Portfolio der Marken Junkers und Bosch kennen lernen. Priorität bei der Gestaltung der beiden Zentren hatte neben der lerngerechten Atmosphäre und der offenen Raumarchitektur vor allem die fachgerechte Ausstattung für Praxisübungen an den Geräten: „Wir haben die Räume nach modernsten lernpädagogischen Erkenntnissen gestaltet. Unser oberstes Ziel ist die Nähe zur Praxis, deshalb sind in unseren Seminaren Theorie und Anwendung so eng verzahnt“, erklärt Trainingsleiter Fabian Müller-Gaebele den Umzug in die neuen Räume.

Alle Schulungen finden in Kleingruppen mit maximal zwölf Teilnehmern unter der Leitung von methodisch und didaktisch zertifizierten Trainern statt. Die Fachpartner lernen die aktuellen Trends der Branche so besonders effizient kennen und üben für ihren Beruf wichtige Techniken. Durch die moderne Ausstattung mit neuen Junkers Bosch Geräten kann die Theorie direkt vor Ort mit der Praxis verknüpft werden.

Mit dem Schulungsprogramm 2018 unterstützt Junkers Bosch seine Fachpartner bei aktuellen Herausforderungen der Branche und setzt thematische Schwerpunkte in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Konnektivität als zukunftsweisende Ergänzung zur klassischen Installation wird in einem eigens dafür konzipierten Tageskurs ausführlich behandelt. Die Lerninhalte umfassen neben der Installation und Inbetriebnahme der Anlage auch den fachgerechten Umgang mit den jeweiligen Software-Bausteinen. Alle Geräte und Softwareangebote, wie der smarte Regler EasyControl oder das HomeCom-Portal zur Fernwartung, können direkt vor Ort genutzt werden – so verstehen die Handwerker die digital vernetzte Haustechnik nicht nur theoretisch, sondern setzen diese auch praktisch im Kurs um.

Der Seminarkatalog enthält das wichtige Thema Energieeffizienz mehrfach: Zwei neue Kurse zum Bereich regenerative Energien machen die Teilnehmer gezielt mit dem aktuellen Stand der Wärmepumpentechnik vertraut. Am Beispiel der internetfähigen Wärmepumpe Compress 7000i lernen die Teilnehmer die Funktionen und Arbeitsabläufe bei der Installation kennen und verstehen, wie man die Anlage in ein bestehendes Bosch-Smart-Home System integriert.

An insgesamt 19 Standorten in Deutschland bietet Junkers Bosch professionelle Schulungen mit zertifizierten Trainern an. 14 davon sind eigene Trainingscenter des Unternehmens, fünf weitere sind Kooperationsstandorte in Bildungszentren und Hochschulen. Geschult wird an original Junkers und Bosch Heizgeräten, praxisnah und mit Fokus auf neue Technologien und Vernetzungstrends.

Wer sich als Junkers Bosch Fachpartner weiterbilden möchte, kann sich bequem im Junkers Extranet unter www.junkers.com oder auf dem klassischen Weg per Telefon oder Fax anmelden. Bei Rückfragen können Interessierte per E-Mail oder Telefon Kontakt aufnehmen: Tel.: 01806/003 250 und Junkers.Schulungsannahme [at] de.bosch.com.

Weitere Informationen: www.junkers.com