Es wird wieder Klartext gesprochen: 4. Energy Start-up Networking

Auf Initiative der “Solarpraxis Neue Energiewelt AG” präsentieren am 19. September zum vierten Mal Start-ups den Teilnehmern aus der Energie- und Finanzwelt ihre Geschäftsideen, die anschließend von einer Jury bewertet werden. Jedes Start-up hat die Chance, die anwesenden Unternehmen beim Netzwerken von sich zu überzeugen. Insgesamt werden zirka 100 Teilnehmer erwartet. Drei Firmengründern winkt darüber hinaus weitere Öffentlichkeit: Sie werden ihre Geschäftsmodelle vor über 800 Energieexperten auf dem “Forum Neue Energiewelt” im November in Berlin vorstellen.

Karl-Heinz Remmers, Vorstand Solarpraxis Neue Energiewelt AG, zu seinem Engagement: “Unser Aufruf zur Teilnahme richtet sich speziell an Stadtwerke. Bei den Energieversorgern herrscht momentan ein hoher Innovationsdruck. Da kann in einer Kooperation mit einem Start-up durchaus der Schlüssel für künftige Problemlösungen liegen – sei es in Form von Hard- oder Software, einer gemeinsamen Produktidee oder neuen Plattformen.”

Gemeinsam mit einem Geschäftspartner hat Remmers bereits im Jahr 1992 sein Unternehmen gegründet und – sprichwörtlich in der Garage – Solaranlagen entwickelt und gebaut. Aus dem damaligen Jungunternehmen sind zwischenzeitlich ein Verlag, eine Kommunikationsagentur, ein Engineering-Unternehmen sowie der heutige Wissensdienstleister “Solarpraxis Neue Energiewelt AG” hervorgegangen. “Ich weiß, wie sich Pionierarbeit anfühlt und was es bedeutet, auf unbekanntem Terrain neues Geschäft zu entwickeln. Deshalb wollen wir die innovativen Ideen junger Menschen zweimal im Jahr in die Öffentlichkeit tragen und ihnen die Chance auf einen guten Start bieten”, führt der Solarpraxisvorstand weiter aus. “Die Stadtwerke und Energieversorger wiederum haben längst erkannt, dass die Energiewelten verschmelzen und sie gemeinsam mit Start-ups, deren Aufbruchstimmung und Technologieentwicklungen den Energiemarkt der Zukunft gestalten können.” Remmers abschließend: “Ich bin ein optimistischer Unternehmer und voller Begeisterung für Technik und Produkte im gesamten Energiebereich. Man muss aber auch ehrlich sein, wenn der Markt nach etwas Anderem verlangt. Deshalb wird bei uns immer Klartext geredet!”

Noch bis zum 16. September 2016 besteht die Möglichkeit zur Anmeldung für Stadtwerke und EVU. Die ersten 30 Anmeldungen sind ohne Gebühr, gültig für einen Teilnehmer pro Stadtwerk/EVU. Jede weitere Person 89 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer).

Weitere Informationen: www.neue-energiewelt.de