Energieeffizienznetzwerk ÖKOPROFIT Klub Augsburg gegründet

Unternehmensvertreter des Energieeffizienznetzwerks "ÖKOPROFIT Klub Augsburg" bei der Abschlussveranstaltung der ÖKOPROFIT-Klubrunde 2015/16. (von links nach rechts): Hellmut Böttner (Fujitsu Technology Solutions GmbH), Claudia Wenger (Fujitsu Technology Solutions GmbH), Robert Deufel (Stadtwerke Augsburg Holding GmbH), Peter Dorfner (Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG), Reiner Erben (Umweltreferent der Stadt Augsburg), Thomas Glas (Presse-Druck- und Verlags-GmbH), Markus Reiner (Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG), Wolfgang Morell (Jaudt Dosiertechnik Maschinenfabrik GmbH). (Foto: Isabel Vihl)
Unternehmensvertreter des Energieeffizienznetzwerks „ÖKOPROFIT Klub Augsburg“ bei der Abschlussveranstaltung der ÖKOPROFIT-Klubrunde 2015/16.
(von links nach rechts): Hellmut Böttner (Fujitsu Technology Solutions GmbH), Claudia Wenger (Fujitsu Technology Solutions GmbH), Robert Deufel (Stadtwerke Augsburg Holding GmbH), Peter Dorfner (Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG), Reiner Erben (Umweltreferent der Stadt Augsburg), Thomas Glas (Presse-Druck- und Verlags-GmbH), Markus Reiner (Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG), Wolfgang Morell (Jaudt Dosiertechnik Maschinenfabrik GmbH). (Foto: Isabel Vihl)

Ein wichtiger Baustein beim Klimaschutz, dem sich die Stadt Augsburg verpflichtet hat, ist die Energieeffizienz. Die Stadt Augsburg hat ein regionales Netzwerk für Energieeffizienz im Wirtschaftsraum Augsburg auf den Weg gebracht. Bisher haben sich fünf Unternehmen dafür entschieden, sich künftig beim Thema Energie für mehr Klimaschutz auszutauschen. „Wir freuen uns sehr, dass wir das Netzwerk gründen konnten. Die Unternehmen ergreifen damit die Chance, eigene Effizienzziele und Maßnahmen umzusetzen und währenddessen ihre Erfahrungen untereinander zu teilen. Das ist für alle ein Gewinn“, betont Umweltreferent Reiner Erben. „Das Netzwerk bietet Orientierung im wichtigen Feld Energieeffizienz. Der gemeinsame Wissensaustausch im Rahmen der ÖKOPROFIT-Klub-Runden führt dazu, dass am Ende alle profitieren.“

Folgende Unternehmen nehmen im Rahmen von ÖKOPROFIT Augsburg am Netzwerk teil:

  • Presse-Druck- und Verlags-GmbH,
  • Fujitsu Technology Solutions GmbH,
  • Schlagmann Poroton GmbH & Co. KG, Werk Aichach,
  • Stadtwerke Augsburg Holding GmbH und
  • Jaudt Dosiertechnik Maschinenfabrik GmbH.

Das Netzwerk ist noch offen für weitere Teilnehmer aus dem Wirtschaftsraum Augsburg. Voraussetzung ist eine aktuelle ISO-14001-Zertifizierung. Die Unternehmen werden durch die Fa. Arqum GmbH fachlich beraten und betreut. Kontakt: Umweltamt Augsburg, Telefon: 0821/324 7344.

Die Pioniernetzwerke in Deutschland haben gezeigt, dass die Netzwerkarbeit langfristigen Nutzen für teilnehmende Unternehmen bringt. Durch die Teilnahme an einem Netzwerk können Unternehmen ihren Fortschritt bei der Energieeffizienz deutlich beschleunigen. Mit der Aufnahme der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke in den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz („NAPE“) strebt die Bundesregierung daher eine flächendeckende Anwendung des Instruments an.

Mit dem NAPE hat die Bundesregierung ein umfangreiches Maßnahmenpaket zur Steigerung der Energieeffizienz vorgelegt, das stark auf Information, Beratung und Anreizmechanismen und damit auf die Eigenverantwortung der Akteure setzt. Der NAPE dient damit auch der Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie aus dem Jahr 2012.

Das Netzwerk ÖKOPROFIT Augsburg ist auch bei der Bayerischen Energieeffizienz-Netzwerkinitiative (BEEN-i) gelistet. Hierbei verfolgen Verbände, Kammern und der Freistaat Bayern, vertreten durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi), das Ziel, die Energieeffizienz in der bayerischen Wirtschaft durch die Initiierung von Unternehmensnetzwerken flächendeckend zu verbessern. Bayerns Wirtschaft wird in Sachen Energieeffizienz zum nationalen und internationalen Vorbild. Dies stärkt die Wettbewerbsfähigkeit bayerischer Unternehmen und empfiehlt Bayerns Betriebe als nachhaltige Geschäftspartner.

Weitere Informationen: www.effizienznetzwerke.org, www.energie-innovativ.de/energieeffizienz/been-i und www.umweltmanagement.augsburg.de/index.php?id=31612

Schreibe einen Kommentar