Schwimmbad in Korschenbroich gerettet

Mehrere Gebäude und das Hallenbad in Korschenbroich werden jetzt durch ein Sanierungsprojekt gerettet. Dieses verfügt über ein Gesamtinvestitionsvolumen von 800.000 Euro und soll den Energieverbrauch um etwa 90 Prozent senken. Dadurch wird der Haushalt der Kommune, die sich für das Projekt von der EnergieAgentur.NRW beraten ließ, nicht belastet.

Screenshot: DeinEnergieportal

Konkret hat sich Korschenbroich für ein Energiespar-Contracting entschieden, denn alleine hätten die notwendigen Sanierungsmaßnahmen finanziell von der Stadt nicht gestemmt werden können. Wie durch das Energiespar-Contracting mehr als 400 Tonnen CO2 im Jahr gespart werden und warum die Kommune das eingesparte Geld gleich wieder in eine neue Photovoltaikanlage investiert, steht im neu veröffentlichten Projekt des Monats November der EnergieAgentur.NRW unter https://www.energieagentur.nrw/eanrw/energiespar-contracting_machts_moeglich_schwimmbad-sanierung_solarstrom_feuerwache.

Weitere Informationen: https://www.energieagentur.nrw/projekte-des-monats