KEA-Kompetenzzentren veröffentlichen Jahresprogramm für 2018

Die Weiterbildungsangebote der KEA-Kompetenzzentren drehen sich um Energieeffizienz und erneuerbare Energien (Foto: KEA)

Auch 2018 haben die Kompetenzzentren der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg eine Fülle von Weiterbildungsangeboten für Fachleute aufgestellt. Das Expertenteam des unabhängigen Dienstleisters aus dem Südwesten Deutschlands vermittelt firmenneutrales Energiewissen rund um Energieeinsparung und erneuerbare Energien. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Blockheizkraftwerken für Wohngebäude, Mieterstrom und Wärmenetzen. Auch Elektromobilität und Contracting gehören zu den Inhalten. Die Veranstaltungen finden in verschiedenen Orten in Baden-Württemberg statt, mehrere werden als Webinar angeboten. Sie richten sich an Mitarbeitende von Städten, Gemeinden und Landkreisen, Schulen, Stadtwerken, Unternehmen, Ingenieurbüros und regionale Energieagenturen. Eine Übersicht über das Programm, ausführliche Seminarbeschreibungen und Anmeldungsunterlagen gibt es auf: www.kea-bw.de/veranstaltungen/kea-veranstaltungen.

Im Juni findet außerdem der 12. Contracting-Kongress statt. Er richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter der öffentlichen Verwaltungen, Industrie, Gewerbe, WEG, Wohnungsbaugesellschaften sowie Sozial und Pflegeeinrichtungen. Interessierte, die Vorträge vorschlagen oder sich als Referenten oder Aussteller beim Contracting Kongress einbringen möchten, können sich noch bis zum 15. Februar bei der KEA anmelden. Aufgebaut ist der Kongress in vier Foren. Interessierte können zudem eine kostenlose Kurzberatung in Anspruch nehmen oder die angebotene Begleitveranstaltung zu der Energiedienstleistung Contracting besuchen.

Weitere Informationen: www.energiekompetenz-bw.de