Interview mit iKratos zum Thema „Bessere Konditionen für Sanierungen und energetische Einzelmaßnahmen“

Wir haben ein Interview mit Willi Harhammer, Inhaber und Geschäftsführer der iKratos Solar und Energietechnik GmbH, zum Thema „Bessere Konditionen für Sanierungen und energetische Einzelmaßnahmen“ geführt.

Willi ikratos

DeinEnergieportal: „Anfang August 2015 wurden die Konditionen für das KfW-Programm ‚Energieeffizient Sanieren‘ verbessert. Der maximale Kreditbetrag für Sanierungen zu einem ‚KfW-Effizienzhaus‘ erhöhte sich von 75.000 Euro auf 100.000 Euro. Der Zinssatz beträgt jetzt 0,75 Prozent. Der maximale Tilgungszuschuss stieg von 22,5 Prozent auf 27,5 Prozent des Kreditbetrags. Außerdem ist es – je nach erreichtem energetischen Standard – nicht mehr erforderlich, den ganzen Kredit zurückzuzahlen. Damit werden Sanierungen auch für Gebäude interessant, bei denen sie sich vorher nicht unbedingt gelohnt haben. Wem würden Sie aufgrund der aktuellen Entwicklung empfehlen, jetzt konkret über eine Sanierung nachzudenken?“

Harhammer: „Alle in die Jahre gekommenen Häuser, die älter als zehn Jahre sind. In der Regel sind die Ansprechpartner Banken, Versicherungen und Energieberater.“

DeinEnergieportal: „Auch Konditionen für energetische Einzelmaßnahmen haben sich seit Anfang August verbessert. So gibt es jetzt Tilgungszuschüsse von 7,5 Prozent, sofern diese über einen KfW-Kredit finanziert werden. Investoren, die keinen KfW-Kredit nutzen, erhalten für Investitionszuschüsse verbesserte Konditionen. Der Staat übernimmt jetzt bis zu 30 Prozent der Investitionskosten energetischer Sanierungen für Ein- und Zweifamilienhäuser. Der Maximalzuschuss pro Wohneinheit erhöhte sich gleichzeitig von 18.750 Euro auf 30.000 Euro. Auch hier wieder die Frage: Für wen werden energetische Einzelmaßnahmen jetzt besonders interessant?“

Harhammer: „Alles gut und schön, wenn es nicht ordentlich publik gemacht wird. In der Regel sind auch hier die Ansprechpartner Banken, Versicherungen und Energieberater. Man sollte mit Zeitungsanzeigen auf diese Maßnahmen kurz und knapp aufmerksam machen.“

DeinEnergieportal: „Bringen die genannten verbesserten Konditionen nur für Wohnungseigentümer Vorteile, oder können auch Mieter davon profitieren?“

Harhammer: „In der Regel können weitere profitieren, der der in das Objekt investiert, kann steuerliche Aspekte mit einpflegen, der der darin wohnt die Energiekosten entsprechend senken.“

DeinEnergieportal: „Was ist sonst noch in Zusammenhang mit den besseren Konditionen von Bedeutung?“

Harhammer: „Das allerwichtigste ist die Medienpräsenz, gelingt es den Urhebern nicht diese Maßnahmen entsprechend plakativ für Hausbesitzer und dem allgemeinen Bürger zu präsentieren, ist die Aktion gleich wieder verpufft.“

Schreibe einen Kommentar