Wo der Weg zum Traumhaus seinen Anfang hat

Hannover,22.10.2014 WWW.SCHEFFEN.DE Infa 2014 Wohnen Foto: HENNING SCHEFFEN PHOTOGRAPHY MOBIL: 01773193050 WWW.SCHEFFEN.DE info@SCHEFFEN.DE
Foto: Fachausstellungen Heckmann

Für all diejenigen, die bauen, sanieren, renovieren oder sich einfach nur neu einrichten wollen, ist die „bauen + wohnen“ im Rahmen der infa, Deutschlands größter und erfolgreichster Einkaufsmesse, das wichtigste Ereignis des Jahres. In zwei Hallen und unterteilt in die Themenwelten „Bauen“ sowie „Wohnen & Ambiente“ garantieren rund 300 Aussteller eine umfassende Marktübersicht sowie Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Hausbau, Immobilienkauf, Finanzierung und Einrichtung.

In der Halle 21, im Bereich Bauen, finden die Besucher Bodenbeläge, Kamin- und Kachelöfen, Fassaden, Carports, Wintergärten, Außenanlagen, Bauwerkzeuge, Fenster, Türen, Dächer, Wände und vieles mehr.  Ein absolutes Muss für Heimwerker und Profis ist die große Werkzeugwelt im Herzen der Halle. Nachdem das Braunschweiger Traditionsunternehmen Ohlendorf im letzten Jahr mit der Werkzeugwelt auf der „bauen“ an den Start gegangen ist, dürfen sich die Besucher nun auf ein noch breiteres Angebot und eine noch größere Präsentationsfläche freuen. Auf über 600 Quadratmetern stellen sich die Weltmarktführer internationaler Werkzeug-Hersteller vor. Mit dabei: Die Industrial Tool Corp. DeWalt, Black & Decker, C. + E. Fein, Makita, Proxxon, Lichtline, Cramer, Güde sowie Festool. Das Besondere: Die Besucher haben direkt vor Ort die Möglichkeit, alle Werkzeuge und Maschinen unter realistischen Arbeitsbedingungen auszuprobieren und somit bestmöglich miteinander zu vergleichen. Außerdem stehen ausgewiesene Handwerks-Profis mit Rat und Tat zur Seite und demonstrieren anschaulich die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der Tools.

Zu den weiteren Highlights der Themenwelt bauen zählt auch die Sonderschau „Natürlich Holz“, bei der die Vorzüge der Holzrahmenbauweise vorgestellt werden. Dafür errichtet der Holzbaubetrieb Karl Hoffmeister aus Lamspringe in der Messehalle ein individuell geplantes und begehbares Wohnhaus in Originalgröße. Zudem gibt es Infos zum Innenausbau, unter anderem in Sachen Fertigparkett, Fenster und Türen sowie Holzvertäfelung. Die Sonderschau wird gefördert vom Landesmarketingfonds Holz Niedersachsen und vom Landesbeirat Holz Niedersachsen e.V.

Nicht verpassen sollten Besucher die Ausstellung „Die gute Form“. Hier zeigen die besten Nachwuchstischler am Stand des Verbandes des Tischlerhandwerks Niedersachsen/Bremen ihre Gesellenstücke – im außergewöhnlichen Design und von hoher Qualität.

Bei „Wohnen & Ambiente“ in Halle 23 steht das Thema Einrichten im Mittelpunkt. Extravagante Lichtobjekte, stilvolle Wohnlandschaften, modernes und rustikales Mobiliar, entspannende Massagesessel, exklusive Stoffe und stilvolle Deko-Elemente sorgen für Behaglichkeit und Wohlfühlen. Keine Wünsche offen lässt das exklusive Angebot an modernsten Einbauküchen. Die größten Möbelhäuser der Region kommen mit neuesten Modellen von Top-Herstellern wie Alno, Bulthaup, Siemens, Küppersbusch, Bauknecht, Culinero, Miele und vielen anderen. Der Besucher hat somit beste Möglichkeiten, Modelle, Leistungen und nicht zuletzt Preise miteinander zu vergleichen. Aussteller, die noch bei „bauen + wohnen“ dabei sein möchten, wenden sich bitte an florian.risse [at] fh.messe.de

„bauen“ im Rahmen der infa, Deutschlands größte Erlebnis- und Einkaufsmesse, vom 10. bis 18. Oktober auf dem Messegelände in Hannover. Täglich von zehn bis 18 Uhr geöffnet. Tickets zum ermäßigten Preis im Online-Shop (www.meine-infa.de): Erwachsene elf Euro, Junior-Ticket (13-17 Jahre) sechs Euro. Tickets Messe-Kasse: Erwachsene 13 Euro, Junior-Ticket acht Euro. Kinder bis einschließlich zwölf Jahre haben freien Eintritt.

Weitere Informationen: www.meine-infa.de