Erste Hammer Bioenergietage

Vom 20. bis 22. Juli 2015 lädt die Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) Experten aus Wissenschaft, Industrie, Politik und Forschung zu den 1. Hammer Bioenergietagen. Hochkarätige Referentinnen und Referenten unterschiedlicher Disziplinen beleuchten aktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowie Praxisbeispiele aus dem Bereich der Bioenergie. Im Mittelpunkt der Tagung stehen die Schwerpunktthemen Biogas, Biotreibstoffe, thermische Verwertung von Biomasse, Bioraffinerie sowie mikrobielle Brennstoffzellen.

Die Tagung richtet sich an Interessierte aus Unternehmen, Forschung, Lehre, öffentlichen Einrichtungen, Studierende und Doktoranden. Bis zum 24. April 2015 haben Interessierte die Möglichkeit, Abstracts für Posterbeiträge und Vorträge online unter www.hshl.de/bioenergietage einzureichen. Insbesondere Beiträge von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind willkommen. Die Online-Anmeldung zur Teilnahme ist bis zum 26. Juni 2015 ebenfalls auf der Veranstaltungswebseite möglich.

Veranstaltungsort für den dreitägigen Austausch ist der in 2014 neu eröffnete Campus Hamm der Hochschule Hamm-Lippstadt. Mit dem Studiengang Energietechnik und Ressourcenoptimierung sowie Forschungsprojekten zum Beispiel zur modellbasierten Prozesssteuerung von Biogasanlagen bildet die Bioenergie eines der Fokusthemen an der 2009 gegründeten Hochschule.

Leiter der Hammer Bioenergietage ist Prof. Dr. Dieter Bryniok, Inhaber der Professur “Umweltbiotechnologie” an der Hochschule Hamm-Lippstadt sowie Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB. Seit vielen Jahren wissenschaftlich und praktisch am IGB und seit 2010 in Lehre und Forschung an der HSHL widmet sich Prof. Bryniok der Umweltbiotechnologie in ihren diversen Ausprägungen. Bryniok lehrt, forscht und publiziert zu Themen wie Mikrobiologie, integrierter Umwelttechnik, biologischem Schadstoffabbau und Bioenergie. Die Hammer Bioenergietage feiern vom 20. bis 22. Juli 2015 ihre Premiere an der Hochschule, ihre Durchführung ist als regelmäßiges Format geplant.

Weitere Informationen: www.hshl.de/hammer-bioenergietage