Energiewende mit ThermoSolar

Bei der IFH-Intherm in Nürnberg – der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien bestand sehr hohes Interesse für alle Angebote rund um das Thema „Solar – Heizen mit der Energie der Sonne“.  Einer der weltweit führenden Hersteller von Solarkollektoren „ThermoSolar“ zeigte eine gänzlich neue Ausstellungspräsentation.

ThermoSolar Geschäftsführer: Markus Beslmeisl, Dipl.-Kfm. (©ThermoSolar)

Seit 50 Jahren entwickelt ThermoSolar innovative Solartechnologie und ist weltweit unter den Top 10 der Hersteller von Solarkollektoren. Auf 40 gänzlich neu gestalteten Quadratmetern präsentierte das Team von ThermoSolar sein Angebot.

Die Solarkollektoren zur Aufbereitung von Heizung und Warmwasser sind in verschiedenen Ausführungen und Aufbauvarianten erhältlich – zum Beispiel als Flach- oder Querkollektoren. Interessant bei den Neuheiten 2022 ist die Einführung von verstärkten Kollektoren und Dachrahmen und fertigen Solarpaketen für besonders hohe Schneelastregionen.

Das Angebot von ThermoSolar-Produkten besticht durch überdurchschnittliche Leistung, Wirtschaftlichkeit und lange Lebensdauer. Um dies zu gewährleisten, unterliegt ThermoSolar Technologie strengen Qualitätsprüfungen hinsichtlich Leistung und Verarbeitung.

Flachkollektoren TS300 und TS400 ((c) ThermoSolar)

Weltweit einzigartig: Vakuum-Flachkollektoren

Weltweit ist ThermoSolar der einzige Hersteller von Vakuum-Flachkollektoren. Vorteile, wie die tiefgezogene Kollektor-Wanne, die Mäander aus Kupfer-Rohr oder die hagelschlaggeprüfte Glasabdeckung aus vier Millimeter starkem Sicherheitsglas, zeichnen die Solaranlagen von ThermoSolar aus. Der TS400 Vakuum-Flachkollektor ist der einzige Kollektor, der zu 100 Prozent frei von Kondensat arbeitet und somit für Quelltemperaturanhebungen bei Solewärmepumpen geeignet ist. Dieser Kollektor ist zum Beispiel auch in der Umweltforschungsstation „Schneefernerhaus“ auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, verbaut.

Ein Dachaufbau mit einem ThermoSolar-Kollektor ((c) THermoSolar)

Ideale Kombination

Die Messebesucher der IFH bewegte dieses Jahr vor allem die Themen Zukunftssicherheit und Kostenersparnis. Eine Solaranlage von ThermoSolar und eine moderne Biomasseheizung stellen eine perfekte umweltfreundliche und natürlich 100 Prozent CO2-neutrale Heizkombination dar. Viele interessierte dabei die Kombination mit Biomasse-Heizanlagen. Gerade bei einer unsicheren globalen Sicherheitslage sind Solarkollektoren eine begehrte Ergänzung zur Warmwasseraufbereitung und Heizungsunterstützung in der Übergangszeit.

Weitere Informationen: https://www.thermosolar.de