STROMDAO mit bundesweit neuen Stromtarifen für landwirtschaftliche Betriebe

Die Landwirtschaft stellt mit ihren Biogasanlagen, der Biomasse sowie der Photovoltaik und der Windkraft einen wichtigen Bestandteil der Energiewende dar. Die Erzeugung erneuerbarer Energien benötigt Ökostromprodukte, die innovativ und zukunftsfähig sind. Außerdem spielen in diesem Zusammenhang ein intelligentes Energiemanagement und eine faire Direktvermarktung eine wichtige Rolle.

Landwirtschaftliche Biogasanlage. Betriebsgebäude mit Photovoltaik vor Hochspannungsleitung. Deutschland, Allgäu (©SOLAR-professionell/mgo)

Die Stromtarife von STROMDAO belohnen die regionale Ökostromnutzung mit kontinuierlich sinkenden Stromverbrauchskosten. STROMDAO-Kunden profitieren außerdem von unkomplizierter Direktvermarktung, günstigem Wärme-, Kälte- und Ladestrom. Zu den Pluspunkten des STROMDAO-Angebots gehören:

  • deutschlandweiter Ökostrom aus der eigenen Region mit Aufbau von Eigenerzeugung
  • guter, günstiger CO2-neutraler Ladestrom für elektrische Hoflader & Co.
  • günstiger Ökostrom zum Kühlen und Heizen
  • ein intelligentes Energiemanagementsystem für Transparenz bei Investition, Erzeugung, Verbrauch, Netzeinspeisung und Bezug
  • eine faire Direktvermarktung für neue und alte erneuerbare Energieanlagen, Photovoltaik, Biogas und Windkraft als Geschäft auf Gegenseitigkeit

STROMDAO auf der EnergyDecentral 2021 vom 9. bis zum 12. Februar

Wenn ein Anwender unter https://eurotier.digital.dlg.org/ in der Ausstellerliste STROMDAO eingibt, so kann er sich am virtuellen Stand über intelligente, nachhaltige Ökostromprodukte aus der eigenen Region informieren. Ansprechpartner sind Rebekka Mutschler und Thorsten Zoerner. Freien Messezutritt erhalten STROMDAO-Interessierte über den Code „PV-EDdigital 2021“ auf der Website https://www.messe-ticket.de/DLG/ETED2021/Register/PV-EDdigital 2021.

Weitere Informationen: STROMDAO GmbH