Zone Cleaning: Roboter-Staubsauger Botvac D7 Connected von Neato kann jetzt benutzerdefinierte Reinigungszonen erstellen

Neato Robotics gab kürzlich die Verfügbarkeit von Neato Zone Cleaning für das Flaggschiff Botvac D7 Connected und die No-Go Linien für den Botvac D3 Connected bekannt. Lästiges Laub im Eingangsbereich oder die obligatorischen Krümel in der Frühstücksecke – beides kann nun im Grundriss über die App gezielt markiert und gereinigt werden. Die neue Software ist einfach und intuitiv zu bedienen und bietet eine große Flexibilität bei der Erstellung der gewünschten Zielzonen.  Diese werden dann im Grundriss für die zukünftige Nutzung gespeichert.

Alle Neato-Produkte umfassen LaserSmart Mapping und Navigation. Mit der LIDAR-Technologie scannt und kartiert Neato Räume und plant den effizientesten Reinigungsverlauf. Der Botvac D7 Connected führt diese permanente Kartierung nun mit der Zonenreinigung fort. Nach einem Software-Update müssen die Benutzer nur noch einen Grundriss erstellen, und gewünschte Bereiche einzeichnen und beschriften. Alle Neato-Roboter sind mit Amazon Echo, Google Home und Apple Watch kompatibel.

Das Neato Zone Cleaning ist für alle Botvac D7 Connected verfügbar. Die Verteilung beginnt jetzt mit einem Software-Update auf die Neato App Version 2.8.0 und die Robotersoftware Version 4.3.1. Der Botvac D7 Connected ist sowohl online als auch bei Handelspartnern in Nordamerika und Europa zu einer UVP von 899 Euro erhältlich.

Weitere Informationen: https://www.neatorobotics.com/de