Bürgerwindkonzept der BBWind entwickelt sich zum Erfolgsgaranten

Bau einer Enercon E-115 im Bürgerwindpark Wersewind-Beckum (Kreis Warendorf, NRW) an der Autobahn A2 (Urheber: BBWind Projektberatungsgesellschaft mbH)

Das Bürgerwindkonzept der BBWind Projektberatungsgesellschaft mbH entwickelt sich zu einem echten Erfolgsgaranten. Alle Projekte, denen BBWind beratend zur Seite gestanden hat und die an der Ausschreibungsrunde vom 1. August teilgenommen haben, haben von der Bundesnetzagentur einen Zuschlag erhalten. Konkret handelt es sich um acht Windenergieanlagen, die im Zuge eines Repowering-Projektes im Hochsauerlandkreis entstehen werden. Da auch die weiteren Ausschreibungsrunden des Jahres für die Bürgerwindenergie sehr erfolgreich verlaufen waren, hat BBWind inzwischen bereits 25 Bürgerwindenergieanlagen mit einer Leistung von zusammen 106 MW zu einem positiven Zuschlag im Rahmen der Ausschreibungsverfahren verholfen.

„Die Korrekturen am EEG bezüglich der Teilnahme von Bürgerwindprojekten haben Wirkung gezeigt“, zeigt sich Heinz Thier, Geschäftsführer der BBWind, erfreut. „Unser Beratungsansatz war stets, auskömmliche und realistische Preise zu bieten. Da sich die Preise in den Ausschreibungen dieses Jahres wieder normalisiert haben, haben nun echte Bürgerwindprojekte wieder sehr gute Aussichten in den Ausschreibungen“, sagt er.

Das spiegelt auch die Projektpipeline des Unternehmens wider. Seit der Gründung 2012 hat BBWind bereits 68 Windenergieanlagen mit einer Leistung von zusammen 213,2 MW ans Netz gebracht. Weitere 17 Anlagen mit zusammen 68,9 MW haben bereits eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung oder befinden sich sogar schon im Bau. Mittel- bis langfristig plant BBWind, rund 100 weitere Windenergieanlagen und damit bis zu 500 MW als Bürgerwindprojekte auf den Weg zu bringen.

Weitere Informationen: https://www.bbwind.de