Portabel und standfest heizen

Wenn der Wohnstil geradlinig ist und mit dunklen Farben spielt, dann fügt sich ein silbergrauer AEG Heizlüfter HS 204 ST bestens ins Wohnambiente ein. Die Drehregler befinden sich oben und sind durch die Wölbung der Heizlüfter-Front bequem erreichbar. (Foto: AEG Haustechnik)

Heizlüfter waren schon immer praktisch, aber niemals attraktiv oder technisch „oho“. Das hat AEG Haustechnik jetzt geändert. Kompakt und leistungsstark sind die flexiblen Wärmespender noch immer. Aber nun haben sie das Zeug, zum funktional ausgereiften Hingucker in Bad und Wohnung zu werden. Das liegt an innovativer Technik sowie am neuen Design.

Heizlüfter kommen immer dann zum Einsatz, wenn Wärme besonders schnell und nur temporär benötigt wird. Die modernen AEG Heizlüfter der Serie HS 207 vereinen Ästhetik und Komfort in einem edlen Design. Für die individuelle Raumgestaltung bietet AEG Haustechnik den Heizlüfter in drei Farbvarianten an. Dabei ist der Gerätekörper des HS 207 weiß, Akzente setzt ein umlaufend farbiges Luftgitter mit breitem Rand – wahlweise in Beige, Orange oder Grau. Obwohl der Heizlüfter in seiner Grundform einem Quader entspricht, sind viele Kanten abgerundet – das verstärkt den spannenden Gesamteindruck.

Fürs Auge unsichtbar sind die inneren Werte des AEG HS 207: Durch die neuartige Sweet-Air-Technologie ist es AEG Haustechnik gelungen, die Wärme ohne wahrnehmbaren Luftzug bestmöglich und gleichmäßig im Raum zu verteilen. Dabei wird kalte Luft über das Lüfterrad angesaugt, mit Hilfe von Heizdrähten erwärmt und dann sehr leise, aber dennoch hörbar wieder an die Umgebung abgegeben. Der AEG Heizlüfter kann im Ventilatorbetrieb eingesetzt werden oder im Heizbetrieb mit 900 bis 1800 Watt Leistung – effizient und ohne Zeitverlust. Zwei Schiebeschalter ermöglichen die stufenlose Regelung der Gebläsestärke und der Leistung. Die gewünschte Raumtemperatur lässt sich beim AEG Heizlüfter bis 45 Grad einstellen, Frostschutzstellung und Überhitzungssicherung sind ebenfalls vorhanden sowie ein sicherer Umkippschutz. Zum hohen Qualitätsstandard des HS 207 gehört auch die Silent-Air-Flow-Technik, die diesen Heizlüfter – im Vergleich zu traditionellen Geräten – um bis zu 40 Prozent leiser macht.

Aber auch andere AEG Heizlüfter passen sich den Wohnwelten der Endverbraucher an. So präsentiert sich der AEG Heizlüfter HS 203 T mit runder Form im Retro Style. Das robuste Standgerät in Weiß verfügt über zwei separate Drehregler: Rechts wird zwischen der reinen Ventilation und zwei Temperaturstufen gewählt, links lässt sich die gewünschte Temperatur einstellen. Eine gut sichtbare Kontrollleuchte signalisiert dem Nutzer, wann das Gerät eingeschaltet ist. Umkippschutz und Temperatursicherung sorgen für höchste Sicherheit. Die Luftverteilung erfolgt hier über ein Axialgebläse. Es sorgt für einen gleichmäßigen, kontinuierlichen Luftstrom auf kleinstem Bauraum.

Wer eher einen futuristischen Look bevorzugt, wählt den AEG Stand-Heizlüfter HS 204 ST in der Farbe Silber/Grau. Funktion, Handhabung und Sicherheitmerkmale sind mit dem HS 203 T identisch. Alle AEG Heizlüfter verfügen über praktische Tragegriffmulden und eine Anschlussleitung mit Konturenstecker. Die Geräte entsprechen der Schutzklasse II.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.aeg-haustechnik.de/raumheizgeraete