Fit in Pellet-Brennwerttechnik und für Strom aus Pellets: Beliebte ÖkoFEN-Pelletakademie für Fachhandwerker mit neuen Seminarinhalten

Mit der Seminarreihe für Fachhandwerker bietet ÖkoFEN 2017 wieder ein breitgefächertes Fortbildungsprogramm: Von praxisnahen Seminaren zur Einbringung, Montage, Regelung und Hydraulik sowie Wartung bis hin zur Pellet-Brennwerttechnik für jedes Wärmesystem und einem neuen Seminar zur stromproduzierenden Pelletheizung von ÖkoFEN. Darüber hinaus sorgt eine kurzweilige und kompakte Innovationsschulung für fundiertes Know-how zu den neuesten technischen Entwicklungen wie zum Beispiel smarter Solarstromnutzung mit Pellets und gibt einen Ausblick in die Zukunft. Für möglichst kurze Anreisewege finden die Schulungen deutschlandweit an bis zu sieben Standorten statt.

Das neue Seminar zur stromerzeugenden Pelletheizung von ÖkoFEN sorgt für kompakten Überblick zur Pellematic Smart_e 0.6, der Pellet-Brennwertheizung, die als erste ihrer Art zusätzlich zur Wärme auch Strom für das Einfamilienhaus erzeugt. In der Schulung werden die neuesten Informationen zur gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung aus Holzpellets sowie zu Einsatzmöglichkeiten, Anlagen-Konzeption und -Planung vermittelt. Für Einsteiger wie Pelletprofis bietet die kurzweilige, halbtägige Innovationsschulung „Feuer & Flamme“ mit neuen Seminarinhalten fundiertes Fachwissen über die aktuellen technischen Entwicklungen wie beispielsweise zur smarten Solarstromnutzung mit Pellets und deren Verkaufspotentiale – bis hin zu spannenden Ausblicken in die Zukunft.

Kombinierbar mit der Innovationsschulung am Vortag in Mickhausen oder einzeln buchbar an vier Standorten, sorgt das Condens-Brennwerttechnik-Seminar für fundiertes technisches Know-how zur hocheffizienten ÖkoFEN Pellet-Brennwerttechnik, die unabhängig der Rücklauftemperatur eingesetzt werden kann. Diese Schulung lässt sich außerdem als Pelletfachbetrieb-Nachschulung des Deutschen Pelletinstituts (DEPI) nutzen. Darüber hinaus umfasst das ÖkoFEN Schulungsprogramm wie immer sehr praxisorientierte Seminare zur Einbringung, Montage, Regelung und Hydraulik sowie Wartung für eine zeitsparende und souveräne Planung und Umsetzung der unterschiedlichsten Anlagenkonstellationen.

Nicht zuletzt bringt die ÖkoFEN „Fördermittelberatung“ den Heizungsbauer auf den neuesten Stand des Marktanreizprogramms (MAP) und des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE) des Bundes sowie der Landesförderung progres.NRW und des bayerischen 10.000 Häuser-Förderprogramms. Bei Interesse an einer Veranstaltung können sich Fachhandwerker per e-Mail an info [at] oekofen.de schnell und einfach anmelden oder sich an den zuständigen ÖkoFEN-Außendienst in ihrer Nähe wenden. Dieser ist nach Eingabe der PLZ unter www.oekofen.de/de/ansprechpartner zu finden. Das neue Schulungsprogramm 2017 mit allen Terminen ist auch unter www.oekofen.de/de/pelletakademie einsehbar sowie kostenlos bestellbar unter Telefon 08204 2980-0 oder per E-Mail an info [at] oekofen.de.

Für möglichst kurze Anfahrtswege sind die ÖkoFEN Pelletakademie-Seminaredeutschlandweit an bis zu sieben Standorten verfügbar: Mickhausen (Bayern, Region Süd), Kerpen / Euskirchen / Köln (NRW), Nordheide (Niedersachsen), Reichenbach (Sachsen), Überherrn (Saarland), Unterwittbach (Bayern/Franken) und Eckernförde (Schleswig-Holstein). In den Kursgebühren sind Schulungsunterlagen und Verpflegung inklusive.

Weitere Informationen: www.oekofen.de