Intersolar Europe 2016: Trina Solar zeigt europäisches Produktportfolio und neue Lösungen

Trina Solar Headquarters (© Trina Solar)
Trina Solar Headquarters (© Trina Solar)

Trina Solar stellt auf der Intersolar Europe 2016 vom 22. bis zum 24. Juni sein erweitertes Portfolio an Hochleistungs-Solarmodulen vor (Halle A1 – Stand 480). Dr. Pierre Verlinden, Leitender Wissenschaftler des Unternehmens, und sein Team werden auf der parallel stattfindenden EU PVSEC Konferenz mehrere Vorträge und Veranstaltungen zu neuesten PV-Technologien leiten.

Auf der diesjährigen Solar-Leitmesse präsentiert Trina Solar sein aktuelles, in Vietnam gefertigtes Europa-Produktportfolio. Die Erweiterung der Produktionsstandorte war ein wichtiger Schritt für die Bereitstellung von außerhalb Chinas gefertigten Modulen sowie für eine marktgerechte Preisgestaltung. Sowohl das multikristalline Honey Plus- als auch das monokristalline Honey M Plus-Hochleistungsmodul sind aus der Fertigung in Vietnam erhältlich. Das gesamte Portfolio wird aktuell auf eine zweifache Zertifizierung nach IEC- und UL-Standards umgestellt.

Zu den auf der Intersolar gezeigten Produktneuheiten gehört das neue monokristalline 72-Zellen Doppelglas-Modul Duomax M. Dieses rahmenlose Modul wurde spezielle für eine maximale Effizienz entwickelt und eignet sich besonders für Großprojekte bei anspruchsvollen Umweltbedingungen. Das Format reduziert dabei zusätzlich die Montagekosten und stellt so eine hohe Rendite sicher.

Dr. Pierre Verlinden, Leitender Wissenschaftler bei Trina Solar, wird am 21. Juni zudem eine Veranstaltung zum Thema „Wafer-basierte Siliziumtechnologie“ auf der parallel stattfindenden EU PVSEC Konferenz leiten. Weitere seiner Kollegen vom unternehmenseigenen State Key Laboratory of Photovoltaic Science and Technology werden ebenfalls auf der Konferenz Vorträge und Veranstaltungen zu den aktuellen wissenschaftlichen Themen leiten, an denen sie gerade arbeiten.

Weitere Informationen: www.trinasolar.com