WEMAG strafft Portfolio und verkauft ReeVOLT

Die WEMAG AG mit Sitz in Schwerin hat das Geschäft mit der Umrüstung von Fahrzeugen auf Elektroantrieb in Form eines Asset-Verkaufs an die emovum GmbH, eine Tochtergesellschaft des Hamburger Unternehmens Wulf Gaertner Autoparts AG, veräußert. Die emovum GmbH wird die Umrüstung künftig betreiben und weiterentwickeln.

Für die WEMAG ist der Verkauf des Umrüstungsgeschäfts kein Abschied aus der Elektromobilität als solcher. Das Unternehmen wird auch in Zukunft mit regionalen Partnern auf verschiedenen Feldern der Elektromobilität aktiv sein. So hat die WEMAG kürzlich gemeinsam mit weiteren Energieversorgungsunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern den Trägerkreis Elektromobilität e.V. mit Sitz in Neustrelitz gegründet. Darüber hinaus werden mit mehreren kommunalen Gesellschaftern Projekte zur Errichtung von Ladesäulen, darunter auch mehreren Schnellladestationen, verfolgt.

Der Kaufvertrag mit der Wulf Gaertner Autoparts AG wurde im November dieses Jahres unterzeichnet, der Verkauf ist inzwischen abgeschlossen. Die Marke ReeVOLT! wurde dabei mit verkauft und darf in Zukunft durch den neuen Eigentümer genutzt werden. Die WEMAG freut sich, dass die Aktivitäten mit der Umrüstung auf Elektroantrieb durch die emovum GmbH fortgeführt werden.

Weitere Informationen: www.wemag.com

Schreibe einen Kommentar