Photovoltaik-Diesel-Hybridsysteme auf dem Vormarsch

solar-diesel hybrid systems - (c) Solar Promotion_web

In neuen Märkten und Anwendungsfeldern ergänzt die Photovoltaik erfolgreich die bislang weltweit verbreiteten Dieselgeneratoren. Besonders für industrielle Großverbraucher in abgelegenen, aber sonnenreichen Regionen sind Solar-Diesel-Hybrid-Systeme schon heute eine wirtschaftlich lohnende Idee. Vom 9. bis 12. Juni 2015 bietet die Off-Grid Plattform im Rahmen der Intersolare Europe in München einen Überblick über Anwendungen und Märkte der netzunabhängigen Photovoltaik.

Photovoltaik-Diesel-Hybridsysteme verdrängen in netzfernen Regionen immer mehr die rein fossilen Stromerzeuger. Trotz sinkender Ölpreise wächst dabei die weltweite Nachfrage nach Strom aus Photovoltaik (PV). Der Grund: PV-Module kosten heute 75 Prozent weniger als noch vor sechs Jahren. Die Gestehungskosten der PV sind laut der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) in vielen Regionen auf das Niveau der Stromproduktion mit fossilen Energieträgern gesunken oder liegen darunter. Damit haben Photovoltaik-Diesel-Hybridsysteme das Potenzial vor allem in netzfernen Gebieten die herkömmlichen Dieselgeneratoren zu ersetzen. In Bolivien etwa wird derzeit das weltweit größte PV-Diesel-Hybrid-Kraftwerk mit Li-Ionen-Speichern gebaut. Auch die deutsche Bundeswehr setzt künftig auf mobile Solar-Container mit PV-Modulen und Batteriespeichern, um fossilen Kraftstoff einzusparen.

Die Aussteller der Intersolar Europe 2015 zeigen auf der Messe das gesamte Spektrum neuer Off-Grid-Technologien – von Solar Home Systems über Hybridsysteme bis zu Energiemanagementsystemen und Speicherlösungen für lokale Stromnetze. Zusätzlich widmet die Messe dem wachsenden Markt von netzunabhängigen PV- und Hybridsystemen erstmals eine eigene Plattform. Das Ostbayerische Technologie-Transfer-Institut (OTTI), der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar), die Alliance for Rural Electrification (ARE) und die Intersolar Europe bündeln dafür ihre Kompetenzen als Veranstalter. Teil der Off-Grid Plattform ist das „BSW Off-Grid Power Forum“ unter dem Dach des BSW-Solar Pavillons, das am 11. und 12. Juni im Rahmen der Intersolar Europe Fachmesse stattfindet. Zur Off-Grid Plattform gehört auch die OTTI-Konferenz „Small PV Applications – Rural Electrification and Commercial Use“. Sie findet im Vorfeld der Messe am 9. und 10. Juni im ICM – Internationales Congress Center München – statt.

Die OTTI-Konferenz bietet einen Überblick über Märkte, Anwendungen und Akteure der netzunabhängigen Photovoltaik. Die Schwerpunkte der Veranstaltungen liegen auf der Stromversorgung ländlicher Gebiete in Form von Solar-Home-Systemen sowie der Versorgung von öffentlichen Institutionen, der Industrie und Infrastrukturen fernab der nationalen Netzbetreiber. Neben neuen Konzepten für PV-Produkte wie Solarlaternen oder mobile Handy-Ladegeräte werden auch die finanziellen und politischen Rahmenbedingungen für Off-Grid-PV in den jeweiligen Märkten beleuchtet.

PV-Systeme können durch ihren Preisvorteil und die geringere Umweltbelastung herkömmliche Dieselgeneratoren ersetzen oder ergänzen. Die Grenzen der heutigen technischen Lösungen im Bereich der Solar- und Dieselkraftwerke beleuchtet die Veranstaltung „Solar/Diesel Power Supply: Exploring Design and Pushing Back Boundaries“ (10. Juni, 14:30 – 16:00 Uhr, ICM, Raum 14 A) auf der Intersolar Europe Conference. Darüber hinaus geht sie auf die Rolle von Hybrid-Wechselrichtern ein, die für das bestmögliche Zusammenspiel von Solaranlagen, Dieselgeneratoren und dem Ortsnetz sorgen sollen.

Insgesamt kommen weltweit immer mehr Hybrid-Systeme zum Einsatz. So werden verschiedene erneuerbare Technologien wie PV/Wind oder PV/Wasserkraft in einer einzigen Anlage vereint. Indem mehrere erneuerbare Technologien dieselbe Infrastruktur nutzen, können Kosten gespart und Umweltbelastungen reduziert werden. Die Session „Renewable Energy Hybrid Power Plants“ (10. Juni, 16:00 – 17:30 Uhr, ICM, Raum 13 A) im Rahmen der Intersolar Europe Conference geht dem Trend der „Hybridisierung“ der Technik nach und stellt bereits realisierte Projekte vor. Die Intersolar Europe 2015 findet vom 10. bis 12. Juni auf der Messe München statt.

Weitere Informationen: www.intersolar.de

Schreibe einen Kommentar