Flexibles Batteriemanagement im eigenen Zuhause

Das FlexBMS des Fraunhofer IIS (© Fraunhofer IIS/Knubix)
Das FlexBMS des Fraunhofer IIS (© Fraunhofer IIS/Knubix)

Das flexible Batteriemanagementsystem FlexBMS des Fraunhofer IIS ist in einem Heimenergiespeicher der Firma Knubix integriert. Ziel ist es, für einen optimierten Eigenstromverbrauch in den eigenen vier Wänden zu sorgen.

Das Batteriemanagement FlexBMS des Fraunhofer IIS ermöglicht die individuelle Anpassung des Systems an eine Vielzahl von Anwendungen, beispielsweise in stationären Energiespeichern oder elektrischen Fahrzeugen. Besonderes Merkmal des FlexBMS ist die aktive Zellbalancierung. „Durch den aktiven Ausgleich der Ladungsunterschiede kann die maximale Kapazität jeder einzelnen Zelle und somit die gesamte Batterie bestmöglich genutzt werden“, erläutert Dr. Peter Spies, Leiter der Gruppe Integrierte Energieversorgungen am Fraunhofer IIS die Vorteile des Systems.

Im Energiespeicher „Knut“ der Firma Knubix sorgt das flexible Batteriemanagement des Fraunhofer IIS für eine schonende, langlebige und damit effiziente Nutzung der Batteriezellen. Gemeinsam mit einer sicheren und wartungsfreien Akkutechnologie steht somit ein Energiespeicher für Solarenergie, als Netzbuffer oder USV (Unterspannungsversorgung) zur Verfügung. Aufgrund seiner kompakten Bauweise und der sicheren Lithium-Ionen-Zelltechnologie braucht der „KNUT basix“ nur wenig Platz und lässt sich einfach in die bestehende Hauselektrik einbauen – somit ist er das bestmögliche System für alle regenerativen Energieformen im Heimbereich.

Weitere Informationen: www.iis.fraunhofer.de/batteriemanagement

Schreibe einen Kommentar