Genuss am Wochenende – Kochfelderweiterungen von Miele

Miele hat mit seinen Induktionskochfeldern, die sich durch freie Kochbereiche auszeichnen, die Flexibilität auf dem Herd extrem erweitert. Nun gibt es noch Zusatzprodukte, die das Kochfeld zum Indoor-Grill oder zur asiatischen Teppan Yaki-Platte erweitern. Blitzschnell werden auf dem Teppan Yaki Fleisch Fisch oder Gemüse zubereitet. Mit Spachtel und Messer wird es direkt zubereitet. Mit ihrem mehrschichtigen Aufbau kommt die glatte Edelstahlplatte von Miele sehr schnell auf hohe Temperaturen, ist schon nach kurzer Zeit einsatzbereit und unterstützt eine gesunde, fettarme Ernährung. Mit Abmessungen von 41,0 x 24,2 Zentimetern deckt sie eine PowerFlex-Kochzone komplett ab.

Mit der Gourmet-Grillplatte von Miele kann wetterunabhängig und spontan ein Indoor-Barbecue auf dem Induktionskochfeld stattfinden. (Foto: Miele)

Vier Silikonfüße an der Unterseite sorgen für einen sicheren Halt auf der Glaskeramik, sodass das Gargut komfortabel mit beiden Händen verarbeitet werden kann. Der Gourmet-Teppan Yaki von Miele passt auf alle Vollflächen-Induktionskochfelder oder Geräte mit PowerFlex-Kochzonen. Wegen herausragender Form und Funktion ist er sowohl mit dem IF Design Award als auch mit dem Red Dot Award ausgezeichnet.

Gourmet-Grillplatte für Indoor-Barbecue

Wer wetterunabhängig in seiner Küche grillen möchte, findet mit der Gourmet-Grillplatte von Miele das perfekte Zubehör, ebenfalls passend für alle Modelle mit PowerFlex-Kochzonen oder Vollflächen-Induktion. Die wellenförmige Oberfläche erzeugt die typischen Streifen auf dem Gargut und trägt zum unvergleichlichen Grillaroma bei. Fleischklassiker, Gemüse oder vegane Zutaten garen auf dem handgegossenen Alu-Kokillenmaterial mit seiner hochwertigen Anti-Haftbeschichtung gleichmäßig und fettarm. Weiterer Pluspunkt: Nach dem Barbecue ist die Reinigung schnell und unkompliziert erledigt. Wie bei der Teppan Yaki-Platte sorgen hier vier kleine Silikonfüße für einen sicheren Stand.

Edelstahl-Topfserie ergänzt Induktionskochfelder

Einen guten Kochtopf erkennt man daran, dass er sich schnell erhitzt, die Wärme hält und diese gleichmäßig an die Lebensmittel abgibt. Das spart nicht nur Zeit und Energie, sondern schont gleichzeitig die Nährstoffe. Das neue „All Steel“ Topfset im Miele-Programm aus gebürstetem Edelstahl erfüllt diese Anforderungen und verfügt außerdem über einen 5-lagigen Boden, den der finnische Hersteller Fiskars exklusiv für Miele anbietet. Dieser Boden reduziert mögliche Geräusche beim Kochen auf Induktionskochfeldern auf ein Minimum. Komfortable Details: eine Messskala an der Innenwand, sichere und ergonomische Griffe und ein Deckel mit Dampfauslass. Das Set umfasst zwei Kasserollen mit einem Fassungsvermögen von 2,5 bzw. 4 Litern, einen Stieltopf (1,5 Liter) und eine Bratpfanne (Durchmesser 28 Zentimeter).

Bei der Pfanne sorgt ein dicker 3-lagiger Boden für gleichmäßiges und effizientes Aufheizen. Für beste Ergebnisse ist die Pfanne mit einer widerstandsfähigen Beschichtung ausgerüstet („hardtec superior+“). Töpfe und Pfanne sind bis zu einer Temperatur von 270 °C bzw. 240 °C backofenfest. Sie können, wie auch Gourmet-Teppan Yaki und Gourmet-Grillplatte, im Geschirrspüler gereinigt werden.

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Bereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen/Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- und Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Luftreiniger, Waschmaschinen und Trockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Labore. Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland, je ein Werk in Österreich, Tschechien, China, Rumänien und Polen sowie die zwei Werke der italienischen Medizintechnik-Tochter Steelco Group. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2021 rund 4,84 Milliarden Euro. In fast 100 Ländern/Regionen ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt der in vierter Generation familiengeführte Konzern etwa 21.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, etwa 11.400 davon in Deutschland. Hauptsitz ist Gütersloh in Westfalen.