KANN mit neuem Pflastersteinsystem

Das Betonpflastersteinsystem “Vajo” von KANN ist gradlinig und dezent. Es steht mit zwei Oberflächen-Varianten zur Verfügung – “geschliffen und gestrahlt” sowie “geschliffen” und verfügt wegen der ungefassten Kanten über schmale Fugen. Gemeinsam mit der dunkelgrauen Farbe liefert das System nach Angaben des Herstellers eine ausgeglichene Eleganz, sowohl für öffentliche Gebäude als auch für private Objekte.

Vajo von KANN setzt gradlinige und stilsichere Akzente in der privaten Grundstücksgestaltung (Bild: KANN, Bendorf)

Die Oberflächen-Version “geschliffen und gestrahlt” setzt die Natursteinkörnung dezent in Szene und ermöglicht eine zurückhaltende, hochwertige Designvariation. Das geschliffene Pflaster verleiht jedem Objekt eine elegante und puristische Optik. Durch die unterschiedliche Oberflächenstruktur ergibt sich jeweils eine etwas hellere und eine dunklere Farbanmutung. Aus der Oberflächenbearbeitung resultiert außerdem die Rutschhemmung mit R10 bei dem geschliffenen Pflaster sowie R13 bei der geschliffen und gestrahlten Oberfläche.

Das Gestaltungspflaster im Format 40 mal 20 mal 8 Zentimter lässt sich sowohl im Halbverband wie auch im Drittelversatz verlegen. Dank KANNtec¹º-Verschiebeschutz wird für ein präzises und gleichmäßiges Fugenbild sowie einen stabilen Verband mittels seitlich umlaufender und im verlegten Zustand unsichtbarer Verbundnocken gesorgt. Die Befahrbarkeit durch Pkw und gelegentlichen Lieferverkehr stellen somit kein Problem dar.

Dank dieser Eigenschaften ist Vajo das bestmögliche Pflastersteinsystem für die stilsichere Gestaltung des privaten Außenbereiches rund ums Haus – oder als Hingucker in öffentlichen Bereichen wie der örtlichen Flaniermeile oder Promenaden mit gelegentlichem Lieferverkehr.

Weitere Informationen: https://www.kann.de/produkte/s/261-vajo