Zu große Hitze effektiv vermeiden

Im Sommer wird es vielen Menschen schnell zu heiß. Gerade im Dachgeschoss kann man schnell bei Temperaturen um die 20 Grad ins Schwitzen kommen. Deswegen ergibt es in vielen Umgebungen Sinn, einen passenden Hitzeschutz einzubauen. Ein solcher lässt sich für jedes Dachfenster jederzeit einfach nachrüsten. Am besten eigenen sich in diesem Zusammenhang Rollladen oder lichtdurchlässige Sonnenschutzmarkisen, die außen am Dachfenster angebracht werden.

Eine Außenmarkise hat den Vorteil, dass sie bei maximalem Hitzeschutz auch in komplett geschlossenem Zustand noch Tageslicht durchlässt. So wird der Raum nicht vollständig dunkel, sondern nur angenehm schattig. (Quelle: VELUX Deutschland GmbH)

„Der beste Hitzeschutz beginnt bereits vor der Fensterscheibe“, erklärt Dr. Claus-Peter Fritz, Geschäftsführer von TLS-Dachfenster. „Denn ist die Strahlung erst einmal durch die Glasscheibe ins Innere gedrungen, heizt sie den Raum unweigerlich auf.“ Wie wichtig eine gute Außenverschattung ist, erklärt Dr. Fritz: „Im schlimmsten Fall kann ein Fehlen sogar zu Glasschäden führen. Denn liegt ein Teil der Scheibe im Schatten und bleibt kühl, der Rest der Scheibe ist aber der Sonne ausgesetzt und dehnt sich durch die Hitze aus, können Spannungen innerhalb der Fensterscheibe auftreten. Dies kann dazu führen, dass die Scheibe reißt oder zerspringt.“ Der Einsatz eines guten Sonnenschutzes ergibt also gleich doppelt Sinn: für ein angenehmeres Wohnklima im Sommer, und für die Sicherheit des Dachfensters.

Jetzt für den Sommer vorsorgen und nachrüsten

„Am besten ist immer eine Kombination aus Außen- und Innenausstattung“, sagt der Dachfenster-Profi. „So lässt sich beispielsweise ein Hitzeschutz bestens mit einer Verdunkelung kombinieren.“ Entsprechendes Zubehör bietet TLS-Dachfenster von den Herstellern VELUX, Roto und Braas an. Eine umfassende Beratung, welches Produkt für welches Dachfenster und welche Wohnsituation am besten geeignet ist, bekommen Kunden unverbindlich beim telefonischen Kundenservice von TLS-Dachfenster unter 07127 9296-111. Der Dachfenster-Profi rät übrigens dazu, mit dem Nachrüsten des Sonnen- und Hitzeschutzes nicht mehr zu lange zu warten: „Während der Ferienzeit können sich die Lieferzeiten deutlich verlängern“, so Dr. Fritz. „Wer seine Wohnung oder das Büro unterm Dach für den Sommer fit machen möchte, sollte sich daher zeitnah um das passende Produkt und einen Termin für die Montage kümmern.“

Insektenschutzrollo gegen lästige Plagegeister

Bei dieser Gelegenheit empfiehlt es sich, auch gleich über ein Insektenschutzrollo nachzudenken. Es wird einfach und schnell montiert und lässt sich problemlos mit weiterem Zubehör wie beispielsweise Rollos kombinieren. „Ein Insektenschutzrollo ist die einfachste Möglichkeit, den Wohn- oder Schlafraum von lästigen Plagegeistern wie Stechmücken, Wespen oder Fliegen zu befreien“, weiß Dr. Fritz. „Es beendet endlich den Spießrutenlauf beim abendlichen Lüften oder der Mittagspause unterm geöffneten Dachfenster!“

Weitere Informationen: www.TLS-Dachfenster.de