Räume individuell beheizen und dadurch Energie sparen

Um Räume energieeffizient und smart zu beheizen sind zwei Produkte erforderlich, die eine Stand-Alone-Lösung realisieren. Dabei handelt es sich um das DuoFern-Raumthermostat und den DuoFern Heizkörperstellantrieb. Diese kommunizieren direkt per Funk miteinander. Folglich es es nur erforderlich, den Heizkörperstellantrieb am Raumthermostaten anzumelden und anschließend die richtige Temperatur für jeden Raum einzeln festzulegen.

© Rademacher

Das smarte Heiz-Duo ist schnell nachgerüstet

Naturgemäß hat die Heizung in der kalten Jahreszeit Hochsaison, schließlich geht nichts über ein behaglich warmes Zuhause. Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, drehen viele Bewohnerinnen und Bewohner in der gesamten Wohnung die Heizung auf – und nicht selten erst an den ersten wärmeren Frühlingstagen wieder herunter. In der Zwischenzeit geht jedoch viel Heizenergie verloren – vor allem, wenn auch Räume, die selten genutzt werden, durchgehend beheizt werden. Auf die Heizung entfällt ein Großteil der Verbrauchskosten im Haushalt. Wer hier auf Effizienz setzt, kann also eine Menge Geld sparen. Die Lösung ist eine intelligente Heizungssteuerung, die individuelles und energiesparendes Heizen möglich macht. Mit der Kombination aus dem DuoFern Heizkörperstellantrieb 2 und dem DuoFern Raumthermostat 2 lässt sich das schnell und einfach in jeder Wohnsituation realisieren. Egal, ob es nur darum geht, das selten genutzte Arbeits- oder Gästezimmer nach Bedarf zu beheizen oder ob die Heizungen in jedem Raum gesteuert werden sollen – das smarte Heiz-Duo ist im Handumdrehen installiert und lässt sich so flexibel nachrüsten. Die alten Heizkörperarmaturen werden durch die neuen Heizkörperstellantriebe ersetzt und das smarte DuoFern Raumthermostat ist im Austausch gegen den bisherigen Regler blitzschnell montiert.

Einzelraumregelung beim Heizen für weniger Energieverlust und mehr Komfort

Der große Pluspunkt intelligenter Heizungssteuerung ist, dass man für jeden einzelnen Raum die bestmögliche Wohlfühltemperatur festlegen und steuern kann, selbstverständlich auch abhängig von bestimmten Zeiten. Mit dem DuoFern Raumthermostat 2 lassen sich bis zu sechs Schaltzeitpunkte und vier individuelle Soll-Temperaturen täglich programmieren. So ist beispielsweise das Badezimmer pünktlich für die morgendliche Dusche schön warm, danach regelt sich die Heizung herunter. Beim Zähneputzen vor dem Zubettgehen gehören kalte Füße dank der Zeitautomatik des Raumthermostats der Vergangenheit an. Mit dem Tages- und Wochenprogramm lässt sich einstellen, dass an Wochentagen das Arbeitszimmer für einen guten Start in den Home-Office-Tag zum Arbeitsbeginn die optimale Temperatur hat, aber an Wochenenden nur auf Sparflamme beheizt wird. Durch einen kontinuierlichen Temperaturabgleich wissen die smarten Heizprodukte genau, wie warm es in dem jeweiligen Raum ist und halten sicher die gewünschte Temperatur. Optional können auch die gemessenen Werte des Raumthermostates zur Steuerung des Heizkörperstellantriebes genutzt werden. Besonders nützlich ist das, wenn diese in Nischen oder an sehr kalten Wänden verbaut sind und die IST-Temperatur von der eigentlichen Raumtemperatur abweicht. Wer sich noch mehr Automatikfunktionen wünscht, kann den DuoFern Heizkörperstellantrieb 2 und das DuoFern Raumthermostat 2 jederzeit in das HomePilot-Smart-Home integrieren und sich so über noch mehr Komfort freuen.

Weitere Informationen: https://www.rademacher.de