PLEXLOG-Monitoringportal zum Überwachen von Solaranlagen erweitert

Das Cloud-basierte PLEXLOG-Überwachungssystem für Solaranlagen wurde erweitert. Das Online-Portal bietet jetzt einen vollumfänglichen, direkten Zugriff auf den Datenlogger. Das bedeutet, dass die Kunden ab sofort Echtzeit-Informationen zu ihrer Solaranlage erhalten können. Es ist nicht mehr erforderlich, irgendwelche Konfigurations-Software auf den eigenen Rechnern einzuspielen, sondern es genügt, sich direkt mit den eigenen Zugangsdaten beim Portal anzumelden.

Screenshot des Monitoring-Portals (Copyright: PLEXLOG GmbH)

Fehleranalyse in Echtzeit

Installateure können mithilfe des intuitiv bedienbaren Monitoring-Tools Solarstromanlagen verwalten, überwachen und die Erträge analysieren sowie vergleichen. Das Portal informiert sie ab sofort sekundengenau über Daten und eventuelle Probleme. „Neben den Analyse- und Visualisierungsfunktionen im Portal können die Daten in Echtzeit angesehen und Probleme effektiver analysiert werden“, erklärt PLEXLOG-Geschäftsführer Michael Gottensträter.

Bestmöglicher Support

Durch die neuen Features kann der PLEXLOG-Support seine Kunden noch besser unterstützen. Ist ein Installateur beispielsweise in einem Solarpark mit langen Laufwegen zum Datenlogger unterwegs, kann der Kundenservice direkt auf den Datenlogger zugreifen, den Monteur vor Ort anleiten und ihn bestmöglich bei der Problemanalyse und -lösung unterstützen. „Dadurch können wir unseren technischen Support noch weiter optimieren“, freut sich Gottensträter.

Das auf Deutsch und Englisch verfügbare Portal ist mit den PLEXLOG-Datenloggern der PL-Serie und einem Dutzend anderer Datenlogger sowie allen gängigen Wechselrichtern, Zählern und Smart-Energy-Komponenten kompatibel. PLEXLOG passt das Design an die Wünsche seiner Kunden an.

Weitere Informationen:www.PLEXLOG.de