HomeCom Pro von Bosch aktualisiert

Die Portallösung HomeCom Pro von Bosch, die sich an Installateure wendet, die Heizungsanlagen remote überwachen und steuern möchten, kommt in einer neuen Version. Dank ihres neuen Designs erhalten die Anwender schon auf dem Startbildschirm eine Übersicht über den Status der betreuten Heizungsanlagen. Darüber hinaus kann das Tool die Service-Techniker via E-Mail in Kenntnis setzen, wenn Störungen auftreten. Diese sind dann ohne Verzögerung dazu in der Lage, Ersatzteile zu besorgen oder auch Kundentermine auszumachen. Das verbessert die Service-Qualität deutlich.

Beim neuen Bosch HomeCom Pro behalten Fachinstallateure auch bei mehreren Anlagen einfach den Überblick und sind bei jeder betreuten Anlage immer auf dem neuesten Stand (Quelle: Bosch)

Mobil und webbasiert für alle gängigen Endgeräte

Als mobile und webbasierte Anwendung macht das neue HomeCom Pro auf allen gängigen Endgeräten eine gute Figur. Egal ob am Rechner im Büro oder auf dem Smartphone beim Kundeneinsatz: Alle wichtigen Informationen stehen als Standard-Browseranwendung geräteoptimiert und in Echtzeit zur Verfügung. Die Daten von Anlagen und Kunden sowie die Kommunikation sind vollständig verschlüsselt und gewährleisten einen hohen Schutz der personenbezogenen Daten gemäß der aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Ganz wichtig: Die bisherige, bewährte HomeCom Pro Benutzeroberfläche kann per Klick optional weitergenutzt werden. So kann jeder HomeCom Pro Fachnutzer ohne Einschränkung die Weiterentwicklung mit neuen hilfreichen Funktionen miterleben und selbst entscheiden, ab wann er von der Einfachheit und allen Vorteilen der neuen Benutzeroberfläche profitieren möchte.

So geht Service: bequem, zeitsparend und zukunftssicher

Bei HomeCom Pro müssen Kunden nur einmal ihre Zustimmung zur Fernüberwachung der Heizungsanlage geben und können dann von den umfangreichen vernetzten Serviceleistungen ihres Fachinstallateurs profitieren. Da der zuständige Techniker jederzeit über den Status der Anlage Kenntnis hat, werden Wartungs- und Serviceeinsätze noch effizienter und zeitsparender. Schon vor dem eigentlichen Besuch eines Kunden hat der Installateur alle aktuellen Daten und den Betriebsstatus einer Anlage sofort im Blick. Eventuell nötige Service-Maßnahmen oder die Vorbestellung notwendiger Ersatzteile kann im Falle einer Störung unverzüglich veranlasst werden, ohne dass ein Techniker dafür extra vor Ort sein muss. Unnötige Termine zur Fehlersuche lassen sich so einfach vermeiden. Das spart dem Kunden und Fachhandwerk effektiv Zeit und Geld.

Weitere Informationen: https://www.bosch-thermotechnology.com