Sommermonate sorgen für Preisvorteile beim Pelletkauf

Holzpellets sind beliebt. Das liegt unter anderem am Preis, der dauerhaft niedriger liegt als der Preis vieler anderer Energieträger. Doppelt günstig wird es, wenn der Zeitpunkt für das Füllen des heimischen Lagers clever gewählt wird: Denn die Pelletpreise sinken derzeit – und der Trend wird wohl noch anhalten. Derzeit kosten Pellets im bundesweiten Durchschnitt nach Angaben des Deutschen Pelletinstituts (DEPV) rund 252,65 Euro pro Tonne. Verbraucher dürfen davon ausgehen, dass der günstigste Zeitpunkt die Monate Juni und Juli sind.

Grafik: EnergieAgentur.NRW

Nach einer winterlichen Preisspitze, die durch den kalten Februar unterstützt wurde, sinken die Preise für Holzpellets seit dem März langsam wieder: „Wir empfehlen den Verbrauchern, bereits in den Sommermonaten an das Heizen im Winter zu denken, da in der warmen Jahreszeit erfahrungsgemäß die Pelletpreise um bis zu drei Prozent sinken“, erklärt Heike Frinken, Leiterin der Aktion Holzpellets bei der EnergieAgentur.NRW. Die ersten warmen Tage haben die Preise bereits abschmelzen lassen, so zahlen Verbraucher aktuell pro Kilowattstunde (kWh) einen Preis von 5,05 Cent. Im Vergleich: Noch im Januar lag der Betrag für Holzpellets bei 5,31 Cent. „Die Preise entsprechen einem Durchschnittswert für qualitätsgesicherte Pellets von etablierten und zertifizierten EN-plus-Händlern“, so Frinken. Durch das Zertifikat können Verbraucher davon ausgehen, dass sich von der Produktion über die Qualität bis hin zu den Standards bei der Auslieferung an die Anforderungen der international gültigen Norm ISO 17225-2 gerichtet wurde. Die EnergieAgentur.NRW empfiehlt zudem, den Markt weiter zu beobachten, da aufgrund von Sturm- und Käferholz die Preise wahrscheinlich zusätzlich weiter sinken.

Inwiefern sich der Einsatz von Holzpellets wirtschaftlich lohnt und was ihn CO2-neutral macht, erfahren interessierte Verbraucher auf www.aktion-holzpellets.de. Dort finden sie auch neben neutralen Informationen branchenspezifische Daten, wie beispielsweise den aktuellen Pelletpreis.

Weitere Informationen: www.aktion-holzpellets.de und www.energieagentur.nrw