SolarMax präsentiert neue Wechselrichterserien für Gewerbe- und Industrieanlagen

Direkt im Anschluss an die erfolgreiche Markteinführung der kompakten Inverterserie für Privatanlagen SolarMax SP im April hat der Speicher- und Wechselrichterhersteller SolarMax zwei neue Serien für Gewerbe- und Industrieanlagen entwickelt. Mit den elf Geräten der Reihen SMT und SHT bringt das Unternehmen Nachfolger für die MT- und die HT-Serie auf den Markt. Die neuen Wechselrichter leisten zwischen sechs und 30 Kilowatt und werden zusammen mit der SP-Serie erstmals auf der Intersolar Europe gezeigt.

Bild: SolarMax

Bis zu 20 Prozent preiswerter

„Dank neuer Entwicklungstechniken und Fertigungsmethoden ist es uns bei den drei neuen Serien gelungen, die Preise im Vergleich zu den Vorgängermodellen um bis zu 20 Prozent zu reduzieren“, freut sich Pierre Kraus, Geschäftsführer der SolarMax Sales and Service GmbH. Die Inverter sind zudem sehr kompakt und lassen sich bedienerfreundlich und zeitsparend über die kostenlose SolarMax App MaxLink konfigurieren.

Mehr Speicherkapazität

Für die 2017 eingeführte Speicherkomplettlösung MaxStorage TP-S präsentiert SolarMax auf der führenden Fachmesse der Solarwirtschaft erstmals das neue Modul SolarMax XL. Mit der Erweiterung lässt sich die Kapazität auf bis zu 16 Kilowattstunden steigern, was den Einsatzbereich des DC-gekoppelten Systems weiter erhöht. Bisher konnten SolarMax-Kunden mit dem modularen All-in-One-System Kapazitäten von 2,0 bis 8,0 Kilowattstunden realisieren.

Sämtliche Features zu den neuen Produkten erläutert die SolarMax Sales and Service GmbH vom 15. bis zum 17. Mai an ihrem Messestand auf der Intersolar Europe in Halle B2, Standnummer 350. Interviews und Hintergrundgespräche werden von Kristina Huber per Email unter k.huber [at] solarmax.com koordiniert.

Weitere Informationen: https://www.solarmax.com