Effizient Heizen und behaglich Wohnen mit Vollholzböden

Behaglichkeit und ein ausgewogenes Raumklima in den eigenen vier Wänden ist wichtig. Dass es im kalten Winter zuhause wohlig warm wird, ist seit jeher ein wichtiger Komfortgewinn. Denn angenehme Strahlungswärme trägt stark zum Wohlbefinden der Bewohner eines Wohnhauses bei. Heizen und sogar passiv Kühlen ist bei PYD in nur einem Flächentemperierungssystem vereint. Alle PYD-Systeme arbeiten zugluftfrei und absolut geräuschlos. Da der Wärmeeintrag mittels Strahlung den natürlichen Verhältnissen entspricht, wird er als sehr behaglich empfunden.

Das System PYD-ALU FLOOR Trocken während der Installationsarbeiten. Auf die fertig verlegten Heizleitungen werden schnell und sicher die Thermoleitbleche geklipst.

Das System PYD-ALU FLOOR Trocken eignet sich sowohl für den Einsatz im Neubau, als auch im Bestand. Es lässt sich unter Parkett, Trockenestrich oder Dielenbeläge installieren. Vor allem die Verwendung unter Vollholzdielen ist dabei außergewöhnlich, da hier kein zusätzlicher Trockenestrich verbaut werden muss: Die zuvor errechnete Heizleistung liegt zu 100 Prozent bei einer Dielenstärke ab 22 Millimetern (Parkett 20 Millimetern) an und ermöglicht je nach Auslegung Dielenstärken von bis zu 50 Millimetern in Vollholz, wie zum Beispiel beim Freilichtmuseum Markus Wasmeier. Äußerst vorteilhaft ist hierbei der Erhalt eines speziellen „Holzbodengefühles“ mit großer Weichheit. Sie wirkt sich als ein besonderes Steh- und Gehgefühl sowie eine wohnlich behagliche Raumakustik aus und ist nicht vergleichbar mit auf Estrich verklebten Dünnholzböden.

Damit bietet PYD-ALU FLOOR Trocken sowohl bei Sanierungen als auch Neubauprojekten eine ernsthafte Alternative zu schweren und statisch relevanten Heizestrichen. In Anhängigkeit von der verbauten Höhe der Wärme- und Trittschalldämmung sind Aufbauten ab 55 Millimetern (gerechnet von OK Dämmebene) möglich. Hierin eingeschlossen ist der komplette Systemaufbau inklusive Belag – also Dielenboden, Lagerholz, PYD-ALU Thermoleitbleich mit Systemrohr sowie Hanfmatte und zehn Millimetern Hartfaserplatte.

PYD-ALU FLOOR Trocken lässt sich im Heizfall mit Vorlauftemperaturen von nur 30 bis 35 Grad betreiben. Das reduziert langfristig die Betriebskosten und erleichtert den Einsatz von moderner Brennwerttechnik, Wärmepumpe oder Solarthermie. Bei der Installation einer Wärmepumpe erhöht sich beispielsweise die COP-Zahl und erlaubt einen höheren Leistungsbereich. Darüber hinaus ermöglichen die normgerechten PYD-Systemrohre aus PE-RT mit 20 mal zwei Millimetern einen geringen Druckverlust im System. So können Heizkreise bis zirka 30 Quadratmetern realisiert werden, was weniger Heizkreise und elektrische Stellantriebe bedeutet.

Weitere Informationen: www.pyd.de