Schauspieler setzt ganz auf Umweltenergie – und Stiebel Eltron

Thomas M. Held gemütlich im Wohnzimmer mit dem Tablet, auf dem die Daten seiner Wärmepumpenanlage abgerufen und Einstellungen verändert werden können

Rund 180 Jahre alt ist der Bauernhof, den der Schauspieler Thomas Maximilian Held nach und nach saniert. In Sachen Haustechnik setzt er ganz auf regenerative Energien – mit Technik von Stiebel Eltron.

Jede Menge Platz, möglichst viel Unabhängigkeit, möglichst viel erneuerbare Energien – und möglichst viel Ruhe: Thomas M. Held wusste genau, was den zukünftigen Wohnsitz für ihn und seine kleine Familie auszeichnen sollte. Fündig geworden ist der Schauspieler und Comedian („Sechserpack“) in einem Stadtteil von Mechernich im Kreis Euskirchen in der Eifel. Landschaftlich wunderschön gelegen, brachte der als Objekt der Begierde ausgemachte Dreiseitenhof die Voraussetzung „Ruhe“ schon mal mit – Mobilfunkempfang beispielsweise gibt es nicht. Auch Platz ist genug, vorerst für die dreiköpfige Familie, demnächst sollen Island-Ponys dazukommen. Für die Nachhaltigkeit sorgte der gebürtige Österreicher selbst: Er sanierte seine Haustechnik komplett mit Stiebel-Eltron-Technik. Die alte Gasheizung wurde entsorgt, eine außen aufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpe installiert. 20 PV-Module (Tegreon) auf dem Dach liefern Strom für Haushalt und Heizungsanlage, eine WPL 25A. Die wiederum versorgt Puffer- und Warmwasserspeicher mit Wärme, bei überschüssigem Strom wird ein zusätzlicher Speicher geladen – um eine maximale Effizienz zu erreichen.

„Natürlich kann man nicht völlig autark sein“, bilanziert Thomas Held die bisherigen Erfahrungen mit der neuen Technik. „Aber durch die mit meinem Fachhandwerker, der Firma Lutz Lorenz Heizung- und Sanitärinstallation aus Mechernich, und Stiebel Eltron erarbeiteten Lösungen bin ich so unabhängig und so umweltfreundlich wie möglich. Und das auch noch absolut wirtschaftlich!“

Schauspieler Thomas M. Held mit der Wärmepumpe WPL 25a und der Photovoltaikanlage, die unter anderem den Strom für die Wärmepumpe produziert

Weitere Informationen: www.stiebel-eltron.de