SmartHome für jeden – bei innogy purzeln die Preise

Bei innogy SmartHome purzeln die Preise – und zwar ordentlich. Zum Beispiel gibt es die Zentrale, das Herzstück des Systems, nun schon für unter hundert Euro (UVP 99,95 Euro statt bisher 189 Euro). Auch andere Produkte wie etwa Heizkörperthermostate (34,95 Euro statt 49,95 Euro) oder die Fernbedienung (29,95 Euro statt 69,95 Euro) sind seit dem 1. September 2017 dauerhaft um einiges preiswerter. „Wir schaffen mit der neuen Preisgestaltung ein Angebot, das den Einstieg ins Smart Home erleichtert und auch für Bestandskunden attraktiv und zukunftsfähig ist“, sagt Dietrich Gemmel, Leiter Privatkunden bei innogy. Denn das System ist modular und kann jederzeit um zusätzliche Komponenten erweitert werden.

Die intelligente Haussteuerung eignet sich für jeden Haushalt. Sie vernetzt Licht, Haustechnik und Geräte kabellos per Funk, lässt sich leicht einrichten und einfach bedienen. Ob Heizkosten sparen, vor Einbrechern schützen oder für stimmungsvolle Atmosphäre sorgen – innogy SmartHome ist vielseitig einsetzbar und übernimmt die gewünschten Abläufe automatisch. So lässt sich im Handumdrehen energiebewusster, sicherer und komfortabler leben. Mit der Smartphone-App hat man dabei das Haus, die Wohnung und den Garten immer im Blick: Alles ist auch von unterwegs mit einem Tastendruck schnell gecheckt und geregelt. Und im Notfall erhält man automatisch eine E-Mail oder SMS. Wer seinen Komfort noch steigern möchte, kann das SmartHome über Amazon Echo und Echo Dot mit dem Sprachdienst Alexa verbinden und berührungslos per Sprachbefehl steuern.

innogy SmartHome entwickelt sich als herstellerübergreifende Plattform ständig weiter: Die Funktionsvielfalt wächst, während die Bedienung einzigartig komfortabel bleibt. Bei dieser Perspektive und dem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis steht dem Einstieg in das vernetzte Wohnen nichts mehr im Wege: Smart Home für jeden, ganz einfach, individuell und kostengünstig.

Weitere Informationen: www.innogy.com

Schreibe einen Kommentar