Neues aus dem Eis

Die Polarforschung der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) stand im antarktischen Sommer 2015/2016 unter anderem im Zeichen einer umfangreichen Generalsanierung der BGR-Antarktisstation “Gondwana”. Im Rahmen dieser Sanierung wurden unter anderem auch 18 Quadratmeter GRAMMER Solar Luftkollektoren installiert.

Knapp ein Jahr nach Installation dieser Kollektoren und dem eisigen antarktischen Winter gibt es nun erste Betriebserfahrungen. Im November 2016 reiste eine Gruppe aus Forschern und Monteuren des Grammer Solar Partners Elektro-Mechanik Meisl zur Antarktisstation.

Beim Eintreten in die Station machte sich bei den Forschern großes Staunen breit. Bei einer Außentemperatur von frostigen minus 27 Grad hatte es in der Station beeindruckende zehn Grad plus. Und das ausschließlich durch Einsatz der energieeffizienten SolarLuft-Kollektoren und ohne jegliche Zusatzheizung.

Die TWINSOLAR Technik, seit zwei Jahrzehnten bereits erfolgreich auf zahlreichen Alpenvereinshütten im Hochgebirge im Einsatz, hat nun auch unter antarktischen Extrembedingungen ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Besucher der umliegenden Forschungsstationen fanden sich in den nächsten Tagen ein, um sich über die innovativen SolarLuft-Systeme zu informieren.

Weitere Informationen: www.download.grammer-solar.com/gsdownloads/Deutsch/II_SolarLuft/04-Referenzen/Projektblatt_SolarLuft-Antarctis-Gondwana.pdf