Infrarotheizungen in Verbindung mit Photovoltaik: Mit intelligenten Heizsystemen sparen

Andreas Geelen, Geschäftsführer von RedTherm (© Holger Bernert)
Andreas Geelen, Geschäftsführer von RedTherm (© Holger Bernert)

Die Bundesbürger sind ein sparsames Volk. Das macht sich vor allem bei den Heizkosten bemerkbar. Eine aktuelle Umfrage hat ergeben: jeder zweite Deutsche heizt aufgrund der hohen Energiekosten nur die Räume, in denen er sich auch tatsächlich aufhält. Diesen Trend möchte RedTherm mit seinen intelligenten Heizsystemen unterstützen.

Noch nie war Heizen mit Infrarot so preiswert. In Verbindung mit einer leistungsstarken Photovoltaikanlage macht sich der Verbraucher vom Stromanbieter fast komplett unabhängig. Aber wo genau liegen die Vorteile? Photovoltaik- und Stromspeicheranlagen im Zusammenwirken mit einer Brauchwasserwärmepumpe und einer hochmodernen Infrarotheizunge machen unabhängig. Die Kunden von RedTherm können in diesem Fall auf die zumeist teuren Tarife ihrer Stromanbieter fast komplett verzichten. Hinzu kommt die Tatsache, dass laufende Betriebskosten, wie zum Beispiel für Wartung oder Schornsteinfeger, erst gar nicht entstehen. Mit der RedTherm-Heiztechnik können KfW40-Häuser nach den neuesten Energiestandards ausgestattet werden.

Die Anschaffungskosten für RedTherm-Infrarotheizungen liegen deutlich unter denen von konventionellen Heizungen. „Mit dem eingesparten Geld kann sich der Kunde eine Photovoltaikanlage kaufen, die dann mit Hilfe der Sonne für kostenlosen Strom sorgt“, empfiehlt Andreas Geelen, Geschäftsführer von RedTherm. „Um den geldwerten Vorteil möglichst hoch zu halten, sollte der selbsterzeugte Strom auch im eigenen Haus verbraucht werden. Auf diese Weise werden die Energiekosten deutlich gesenkt.“ Darüber hinaus beruhigt Sonnenstrom das Gewissen, denn auf diese Weise werden natürliche Ressourcen geschont und die Produktion von ebenso teurem wie fragwürdigem Strom aus Atomkraft- oder Kohlekraftwerken langfristig überflüssig.

Die von Infrarotheizungen ausgehende Strahlungswärme wird von Menschen als überaus angenehm empfunden. „Das Prinzip kommt einem Kachelofen gleich“, erklärt der RedTherm-Geschäftsführer. „Zu fast hundert Prozent wandeln unsere Heizelemente den elektrischen Strom in Wärme um. Diese wird dann gleichmäßig im gesamten Raum verteilt. Es kommt sehr schnell zu einem Wohlfühleffekt.“ Wer dieses überaus behagliche Raumklima auch in seinen eigenen vier Wänden fühlen und die Vorteile einer effizienten Energienutzung näher kennenlernen möchte, kann sich von den RedTherm-Fachleuten in einem kostenlosen Beratungsgespräch informieren lassen.

Weitere Informationen: www.infrarotheizungsmanufaktur.de