Erfolgreiche Halbzeit der KOSTAL-Spendenaktion

Bereits seit Anfang des Jahres läuft ein sehr bedeutsames Projekt im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums der KOSTAL Solar Electric: die Spendenaktion. Das Unternehmen ist zu recht sehr stolz darauf, dass bereits nach gut der Hälfte der Zeit 14.920 Euro zusammengetragen werden konnten.

Als regional verbundenes Unternehmen darf die soziale Verantwortung für das Freiburger Unternehmen nicht zu kurz kommen. In diesem Jahr bedeutet das, dass zehn Euro jeder eingehenden Bestellung an die Stiftung Solarenergie gespendet werden. „Bei der Auswahl des sozialen Projektes war es uns sehr wichtig unsere Überzeugung, dass Solarenergie in allen Bereichen der Welt Zukunft hat, widerzuspiegeln“, sagt Werner Palm, Geschäftsführer des Photovoltaikunternehmens. Die Stiftung Solarenergie bringt Licht für Bildung und Entwicklung in die ärmsten Regionen der Welt. Wichtig für die Hilfsorganisation ist, dass die Projekte nicht für einen einmaligen Zweck angelegt werden, sondern für die Langfristigkeit. Es werden nur Vorhaben in Dörfern umgesetzt, deren Einwohner diese mittragen und sich selbst einbringen. Die aktive Einbeziehung der vor Ort lebenden Menschen war zusätzlich ausschlaggebend für die Beteiligung der KOSTAL Solar Electric an diesem Projekt.

Das aktuelle Projekt, dem auch die Spende von KOSTAL zufließen wird, versorgt die Einwohner von Kasozi, einem kleinen Dorf in Uganda mit Solarenergie. Aktuell sind fast 90 Prozent der 850 Privathaushalte mit eigener Solarenergie versorgt wurden. Folgen werden dann die öffentlichen Gebäude: die Kirchen, die Gesundheitsstation und die Schule. Der positive Effekt dieser Hilfsaktion hat sich aber schon weit über das Dorf hinaus verbreitet, sodass nicht nur Kasozi in ein Solardorf umgewandelt werden soll, sondern der ganze Distrikt Luwero nun mit einer Grundversorgung an Solarlicht ausgestattet werden soll. Die nun erweiterte Region hat ungefähr die Größe des Saarlandes. Damit die wirtschaften und sozialen Lebensbedingungen dieser Einwohner verbessert werden, ist die Stiftung Solarenergie auf Spenden angewiesen.

Weitere Informationen: www.10jahre-verbinden.de und www.kostal-solar-electric.com