Interview mit Steca zum Thema „Zukunft der Solarenergie“

Wie haben ein Interview mit Dr. Huguette Kolb-Aust, Vertriebsleiterin Solar & Energie bei Steca, zum Thema „Zukunft der Solarenergie“ geführt.

Steca_Dr_Huguette_Kolb-Aust

DeinEnergieportal: „Nach Meinung vieler Institutionen befindet sich die Solarenergie auf dem Weg, in etlichen Regionen der Erde zur günstigsten Energieform zu werden. Wie wird sich der Markt Ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren entwickeln?“

Dr. Kolb-Aust: „Der Markt wird weiterhin wachsen, insbesondere im Bereich Einfamilienhäuser und kleinere Anlagen. Geografisch wird der Export (Märkte außerhalb Deutschlands und auch außerhalb Europas) eine immer größere Rolle spielen.“

DeinEnergieportal: „Es ist ja nicht nur so, dass Solarmodule immer preisgünstiger werden, weil die Stückzahlen steigen, sondern es gibt auch viele Neuentwicklungen, sowohl bei den Modulen selbst, als auch bei der Fertigung, die eine Senkung der Preise ermöglichen. Auch der Wirkungsgrad nimmt zu und neue Ansätze, wie beispielsweise Dünnschicht-Photovoltaik, ermöglichen zusätzliche Verbesserungen. Was, denken Sie, wird davon in Zukunft die wichtigste Rolle spielen?“

Dr. Kolb-Aust: „Wie dies auch aktuell bereits geschieht, werden fast ausschließlich noch Eigenverbrauchsanlagen installiert werden. Dabei gilt es nicht mehr nur, alle verfügbare Energie einzuspeisen, sondern die Seiten Energieerzeugung und Energieverbrauch miteinander zu koppeln. Durch diese Kopplung von Energieerzeugung und Energieverbrauch wird also das Energiemanagement stark an Bedeutung gewinnen.“

DeinEnergieportal: „Werden neue Technologien den Markt in Deutschland genauso beeinflussen wie den Weltmarkt oder werden wir uns hier auf andere Entwicklungen einstellen müssen?“

Dr. Kolb-Aust: „Die Vergangenheit hat gezeigt, dass der Trend zu neuen Technologien oft in Deutschland startet und in Nachbarländern beziehungsweise international aufgegriffen wird (zum Beispiel Einspeisetarife). Im oben genannten Zusammenhang mit dem Thema Eigenverbrauch wird auch die Speicherung von Überschussenergie aus der PV Anlage weiterhin an Relevanz gewinnen, was sowohl in Deutschland als auch international den Markt beeinflussen wird.“