HUF HAUS stellt neues Gesundheitsprogramm „HUFit!“ vor

HUFit!-Logo

Das Familienunternehmen HUF HAUS und die rheinland-pfälzische Gesundheitskasse AOK stellten kürzlich im Rahmen einer Mitarbeiterveranstaltung am Firmenstandort Hartenfels das neu entwickelte Projekt zur betrieblichen Gesundheitsförderung „HUFit!“ vor, das im April 2016 gestartet ist. „HUFit!“ soll dazu anregen, sich physisch und psychisch mit dem Thema Gesundheit auseinanderzusetzen.

Das Projekt für alle HUF Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst unter anderem die kostenfreie Teilnahme an über 15 verschiedenen Kursen im Fitnessstudio Go21 in Herschbach. Auch die kontinuierliche Sensibilisierung für das Thema Gesundheit spielt eine große Rolle im neu entwickelten Konzept. Geplant sind daher regelmäßig wechselnde Aktionswochen, die sich mit relevanten Themen wie inneres Gleichgewicht, gesunde Ernährung oder Blutdruck beschäftigen. Den Anfang macht das Herz: Bis Herbst 2016 geht es rund um das lebenswichtige Organ. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eingeladen, einen Herz-Kreislauf-Check zu machen und ihre eigene Fitness zu testen. Nach diesem sogenannten Screening wird es praktische Tipps und Tricks im Rahmen eines CardioFit-Vortrags von den Experten der AOK geben.

Christoph Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung von HUF HAUS, gab den Anstoß für noch mehr Engagement in Sachen betriebliche Gesundheitsförderung: „Um einen gesünderen Arbeits- und Lebensalltag zu schaffen, ist es wichtig, einen ganzheitlichen Gedanken zu verfolgen. Deshalb bieten wir mit ‚HUFit!‘ neben Sportkursen auch interaktive Workshops und persönliche Beratungen an. Parallel dazu laufen auch unsere bereits bestehenden Aktionen weiter; dazu gehören beispielsweise der Obsttag oder die Teilnahme am jährlichen münz-Firmenlauf in Koblenz.“

Das gesamte Projekt wird von einem Team der Gesundheitskasse systematisch begleitet und dokumentiert. Über die gezielte Wissensvermittlung zu den jeweiligen Schwerpunkten und die darauffolgenden Empfehlungen soll die Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter kontinuierlich verbessert werden. Gesundes Leben und Arbeiten sind die Kernziele der Projektinitiatoren.

„Betriebliche Gesundheitsförderung ist bereits seit Mitte der Neunzigerjahre ein wichtiger Baustein unserer Unternehmenskultur. Wir versuchen deshalb, immer wieder neue Anreize für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen, um gesundes Leben und Arbeiten in den Vordergrund zu rücken“, erklärt Georg Huf, geschäftsführender Gesellschafter von HUF HAUS.

Die Rahmenbedingungen hat der Fachwerkhaushersteller bereits erfolgreich geschaffen. Zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen wie das Azubiprojekt „Schwing die HUF’e“ oder „HUF rauchfrei“ sind das Ergebnis einer konsequenten Weiterentwicklung der betrieblichen Gesundheitsförderung. Honoriert wurde das große Engagement beispielsweise mit Platz eins im Wettbewerb „Gesunde Betriebe in der Region Mittelrhein“.

Weitere Informationen: www.huf-haus.com

Schreibe einen Kommentar