Heizen mit Umweltwärme und Solarstrom erfreuen Klima und Portemonnaie

Für immer mehr Eigenheimbesitzer sind eine Solarstrom-Anlage auf dem eigenen Dach und eine Wärmepumpe zur Nutzung der Umweltwärme eine interessante Investition. Bei guter technischer Planung kann ein Hausbesitzer so bis zu 30 Prozent des Jahresstrombedarfs seiner Wärmepumpe selbst erzeugen.

Die EnergieAgentur.NRW hat die neue Broschüre “Leitfaden Wärmepumpe. Wärmepumpe und Photovoltaik” erstellt, um die Planung eines solchen Systems und den aufeinander abgestimmten Betrieb der Wärmepumpe mit der Photovoltaikanlage aufzuzeigen.

In zehn Kapiteln werden zunächst die Arbeitsweise einer Wärmepumpe und PV-Anlage sowie die Vernetzung dieser beiden Systeme erläutert. Dann geht es um die Optimierung der jeweiligen Anwendungen und im letzten Kapitel zeigen vier prägnante Beispiele aus NRW, wie gut die Kombination WP und PV bereits heute funktioniert. Die Broschüre kann kostenlos unter www.energieagentur.nrw/broschueren bestellt werden.

Weitere Informationen: www.energieagentur.nrw