Viessmann präsentiert Weltneuheit Brennstoffzellen-Heizgerät und innovative Luft/Wasser-Wärmepumpe

29.08.2015 Berlin/Mitte, BMWi/Invalidenpark Tag der offenen Tuer 2015 Foto: Pablo Castagnola
29.08.2015 Berlin/Mitte, BMWi/Invalidenpark
Tag der offenen Tuer 2015
Foto: Pablo Castagnola

Die „Energiewende zum Anfassen“ gab es am 29. und 30. August 2015 beim Tag der offenen Tür des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin. Viessmann präsentierte gleich zwei innovative Heizsysteme. Mit dem Brennstoffzellen-Heizgerät Vitovalor 300-P konnten Besucher eine Weltneuheit in Augenschein nehmen und die Luft/Wasser-Wärmepumpe Vitocal 300-A setzt laut Hersteller durch hohe Energieeffizienz und besonders leisen Betrieb neue Maßstäbe bei Geräten, die die Wärme der Außenluft zum Heizen nutzbar machen.

Mit der Weltneuheit Vitovalor 300-P ist die Brennstoffzellentechnologie erstmalig für die Wärme- und Stromversorgung in Ein- und Zweifamilienhäusern verfügbar. Das Mikro-KWK-System spart im Vergleich zu einem Gas-Brennwertkessel und dem üblichen Bezug von Netzstrom bis zu 40 Prozent Energiekosten ein und reduziert die CO2-Emissionen um rund 50 Prozent. Im Tagesverlauf werden bis zu 15 Kilowattstunden Strom produziert. Damit kann ein Großteil des Bedarfs im Haushalt gedeckt werden. Entsprechend erhöht sich die Unabhängigkeit von der öffentlichen Stromversorgung, und der Bezug teuren Netzstroms verringert sich.

Als besonders energieeffiziente Zukunftstechnologie wird das Brennstoffzellen-Heizgerät vom Staat gefördert. So erhalten Betreiber vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einen Investitionskostenzuschuss in Höhe von insgesamt 3.515 Euro. Außerdem gibt es zahlreiche regionale Förderprogramme, die die Anschaffung mit Zuschüssen unterstützen. Die komplette Übersicht über Fördermöglichkeiten und Antragsformulare stehen im Internet unter www.vitovalor.de zur Verfügung.

Darüber hinaus erhalten Betreiber nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz für jede erzeugte Kilowattstunde Strom 5,41 Cent. Am Jahresende wird die Energiesteuer auf den Gasverbrauch der Brennstoffzelle erstattet. Die zum Nachweis erforderlichen Strom-, Gas- und Wärmemengenzähler sind bereits im Gerät integriert.

Vitocal 300-A ist das andere innovative Heizsystem, das von Viessmann am Tag der offenen Tür des BMWi vorgestellt wurde. Mit dem Gerät steht eine besonders effiziente Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Verfügung, die zudem durch ihr modernes Design gefällt. Sie erreicht COP-Werte bis 5,0 und ermöglicht damit hohe Jahresarbeitszahlen. Selbst bei niedrigen Außenlufttemperaturen bleiben die Betriebskosten niedrig und das Heizen wirtschaftlich.

Mit Vorlauftemperaturen bis 65 Grad bietet das Gerät hohen Warmwasserkomfort und eignet sich auch für die Modernisierung. Außerdem kann es reversibel betrieben und in Verbindung mit Konvektoren oder Flächenkühlsystemen an heißen Sommertagen auch zur Raumkühlung eingesetzt werden.

Das für die Aufstellung außerhalb des Hauses konzipierte Gerät ist in einem zylindrischen Gehäuse untergebracht. Die Zylinderform ermöglicht große, radial angeordnete Ansaug- und Ausblasöffnungen sowie eine Luftführung um die mechanischen Geräteteile herum. Zusammen mit dem zentral angeordneten drehzahlgeregelten Axialventilator sind so die Schallemissionen konkurrenzlos gering. Mit einem Schallleistungspegel von weniger als 54 dB(A) ist die Wärmepumpe deutlich leiser als vergleichbare andere Geräte. In den Nachtstunden kann zudem die Lüfterdrehzahl reduziert werden.

Weitere Informationen: www.viessmann.de