Praxisworkshop Solarstrom an Mieter liefern

Für Genossenschaften, andere Betreiber sowie Gebäudeeigentümer ist es hochinteressant, vor Ort erzeugten Solarstrom vom Dach direkt an die Verbraucher im Gebäude zu liefern. Solarstrom ist inzwischen vielerorts günstiger als Strom aus dem öffentlichen Netz und das Interesse am direkten Verbrauch steigt. Dabei stellen sich jedoch zahlreiche rechtliche, technische und energiewirtschaftliche Fragen.

Diese werden beim Praxisworkshop SOLARSTROM AN MIETER LIEFERN am 12. September 2015 in Wiesloch bei Heidelberg beantwortet. Veranstalter sind das Netzwerk Energiewende Jetzt e.V. und die Heidelberger Energiegenossenschaft eG (HEG). Die HEG hat auf sieben Mehrfamilienhäusern Solaranlagen realisiert und verkauft den dort produzierten Strom an die Bewohner. Für dieses Modell hat die HEG den Deutschen Solarpreis 2014 bekommen: „Durch die Entwicklung innovativer Vermarktungsmodelle für Solarstrom und deren Umsetzung in konkreten Projekten zeigt die HEG Alternativen zur klassischen Einspeisung erneuerbarer Energien nach EEG auf“, heißt es in der Laudatio.

Der Workshop vermittelt das fachliche Wissen, ähnliche Modelle für Mieter und Gewerbetreibende zu realisieren. Die Teilnehmenden lernen die rechtlichen Rahmenbedingungen des Modells und die Details der Umsetzung kennen (Vollversorgung, Pflichten als Energieversorger, Summenzählermodell, Anerkennung durch Netzbetreiber, Wechselprozesse und so weiter). Der Workshop richtet sich an Verantwortliche aus Energiegenossenschaften, an Mitarbeiter von Firmen, Stadtwerken, Kommunen, an Wohnungsgenossenschaften, Wohnungsbaugesellschaften, Energieagenturen und andere.

Weitere Informationen: www.energiegenossenschaften-gruenden.de/mieterstrom.html

Schreibe einen Kommentar