Campus der aquatherm GmbH

Sowohl für Mitarbeiterschulungen, Fortbildungen und Workshops, als auch für externe Besucher steht ab sofort der neue Campus des Rohrleitungsherstellers “aquatherm” zur Verfügung. Dabei handelt es sich um einen modernen Begegnungsort, der sich am Unternehmenshauptsitz in Attendorn befindet. Die flexible Gestaltung der Räume macht nicht nur kleine Seminare, sondern auch große Publikumsveranstaltungen möglich. Die einzelnen Campus-Räume geben darüber hinaus Aufschluss über die aquatherm-Geschichte.

Bild: aquatherm

„Wir wollen, dass ein Besuch bei aquatherm ein Erlebnis für unsere Kunden und Geschäftspartner ist. Mit unserem neuen Campus gelingt uns das“, erklärt Dirk Rosenberg, gemeinsam mit seinen Brüdern Christof und Maik Geschäftsführer von aquatherm. Das rund 20 Jahre alte Schulungszentrum wurde daher abgelöst und in den Räumen der ehemaligen Vorfertigung, die bereits 2019 umgezogen war, neu errichtet – mit zahlreichen Neuerungen, die dem Wunsch nach einer flexiblen Nutzung genauso gerecht werden wie nach kreativer Entfaltung.

„Der neue Campus, der neben dem Schulungszentrum auch unsere Cafeteria und Lounge enthält, soll ein Ort sein, an dem sich Menschen treffen, austauschen und voneinander lernen – also ein Ort von Menschen für Menschen“, so Dirk Rosenberg. Zur in den Räumen gezeigten Geschichte von aquatherm: Die Räume „Garage“ und „Scheune“ verweisen zum Beispiel auf die Anfänge des Unternehmens in Attendorn-Ennest, der „Weitblick“ erlaubt einen Blick auf das gesamte Firmengelände und den Fluss Bigge. Im Werkstattbereich machen sich Besucher mit den Techniken zur Verarbeitung der aquatherm Rohrleitungssysteme vertraut.

Nachhaltigkeit und moderne Technik

Im Ausstellungsbereich mit musealem Charakter erfahren Besucher interaktiv alles zur Unternehmensgeschichte, der Firmenphilosophie sowie den Produkten. Unterhaltende Elemente stehen im Mittelpunkt: Zum Beispiel können sich Kunden über die Anwendung von aquatherm Rohrleitungssystemen im Sportbereich informieren und danach am Basketballkorb, an der Torwand oder der Tischtennisplatte ihr Können unter Beweis stellen. Dank einer Schaukel verlieren Besucher für einen Moment die Bodenhaftung und sehen die Dinge aus einer anderen Perspektive.

Der Nachhaltigkeitsgedanke kam bei der Baumaßnahme an vielen Stellen zum Tragen. Zahlreiche im Unternehmen bereits vorhandene Materialen wurden wiederverwendet. Zu finden sind unter anderem Böden von ehemaligen Messeständen, eine Raumtrennwand aus dem alten Schulungszentrum oder aufbereitete Messetische. Natürlich kamen außerdem aquatherm eigene Produkte zum Einsatz. Für eine angenehme Temperierung sorgt das Flächenheiz- und Kühlsystem aquatherm black system, das auf Deckensegeln montiert wurde. Der Industriekultur-Charakter des Campus verweist auf die zahlreichen Bauprojekte in aller Welt, in denen aquatherm mit seinen Produkten zuhause ist.

Dirk Rosenberg: „Der neue Campus basiert vollständig auf unseren eigenen Ideen und steht mit seiner Individualität komplett für uns und unsere Werte. Wir freuen uns, Besuchern aus aller Welt ein Stück aquatherm sowie unsere nachhaltigen Produkte als ‹Part of the solution› auf dem Weg zu einem klimaneutralen Leben präsentieren zu können.“

Weitere Informationen: www.aquatherm.de